Edit concept Question Editor Create issue ticket

Abszess der Orbita

Infektionen und Entzündungen intraorbitaler Gewebe können in schweren Fällen zu Gewebsnekrosen und zur Akkumulation von Pathogenen, Zelltrümmern und Entzündungszellen in Form eines Abszesses führen, der als Abszess der Orbita (AO) bezeichnet wird.


Symptome

Eine ekzentrische Verlagerung des Augapfels und/oder eine Proptosis sind wohl die auffälligsten Symptome eines AO, aber auch Schwellungen des Lides und der Konjunktiven (Lidödem, Blepharitis und Chemosis) werden häufig beobachtet [1] [2]. Die Haut, die orbitale und periorbitale Gewebe überzieht, ist in der Regel gerötet. Betroffene klagen über lokale Schmerzen und Sehstörungen, zuweilen auch über unspezifische Beschwerden wie Unwohlsein, Schwäche und Fieber. Die Beschwerden setzen meist akut ein.

Im Rahmen der ophthalmologischen Untersuchungen lassen sich regelmäßig Ausfälle der inneren und äußeren Augenmuskulatur sowie Anomalien des Fundus oculi feststellen:

  • Der Pupillenreflex ist nur eingeschränkt auslösbar, es zeigt sich ein relativer afferenter Pupillendefekt.
  • Die Patienten haben Schwierigkeiten bei der Adaptation und Akkomodation.
  • Sie sind nur begrenzt in der Lage, die Blickrichtung zu bestimmen.
  • Im Augenhintergrund lassen sich gestaute, thrombosierte Venen, eine Stauungspapille und Anzeichen einer Optikusneuritis ausmachen.

Bei milderen Infektionen und Entzündungen korreliert die Intensität der Symptome nicht notwendigerweise mit den Gewebsläsionen, aber bei Bildung eines AO oder Ausdehnung der pathologischen Prozesse auf angrenzende Gewebe sind deutliche Schmerzen, Sehstörungen und konstitutive Symptome zu erwarten. So wurde postuliert, dass die Präsenz eines Apex-orbitae-Syndroms aus Proptosis, Lidödem, Ophthalmoplegie, Optikusneuritis und sensorischen Defiziten (ergeben sich aus funktionellen Störungen des ersten Endastes, des Nervus ophthalmicus, des Nervus trigeminus) die Verdachtsdiagnose AO oder subperiostaler Abszess rechtfertigen [3].

Fieber
  • Betroffene klagen über lokale Schmerzen und Sehstörungen, zuweilen auch über unspezifische Beschwerden wie Unwohlsein, Schwäche und Fieber. Die Beschwerden setzen meist akut ein.[symptoma.com]
  • Ätiologie zu: Abszess der Orbita Differentialdiagnosen zu: Abszess der Orbita Differentialdiagnosen Abszess der Orbita Keine Differentialdiagnosen bekannt Epidemiologie zu: Abszess der Orbita Anamnese zu: Abszess der Orbita Anamnese Abszess der Orbita Fieber[med2click.de]
  • […] klagen die Betroffenen über erneutes Krankheitsgefühl, verstopfte Nase mit schleimig-eitrigem Ausfluß und produktiven Husten, der Tag und Nacht anhält. 2,3,4 Kopf- oder Gesichtsschmerzen ober- bzw. unterhalb der Augen verstärken sich beim Bücken. 2,4 Fieber[arznei-telegramm.de]
  • Ein Abszess äußert sich durch Schwellung Rötung Hitze und Druckempfindlichkeit der betroffenen Stelle sowie eventuell Fieber und Schüttelfrost.[gesundmed.de]
  • Symptome umfassen Augenlidschmerzen, Verfärbung und Schwellung; Orbitalphlegmone verursacht außerdem Fieber, Unwohlsein, Exophthalmus, eingeschränkte Augenbeweglichkeit und Sehverschlechterung.[msdmanuals.com]
Unwohlsein
  • Betroffene klagen über lokale Schmerzen und Sehstörungen, zuweilen auch über unspezifische Beschwerden wie Unwohlsein, Schwäche und Fieber. Die Beschwerden setzen meist akut ein.[symptoma.com]
  • Symptome umfassen Augenlidschmerzen, Verfärbung und Schwellung; Orbitalphlegmone verursacht außerdem Fieber, Unwohlsein, Exophthalmus, eingeschränkte Augenbeweglichkeit und Sehverschlechterung.[msdmanuals.com]
  • Dazu kommen geschwollene Lymphkoten am Hals, bei Kindern meist Fieber, Kopfschmerzen und allgemeines Unwohlsein. Die Mandeln selbst erscheinen gerötet, geschwollen und belegt, d.h. es erscheinen kleine helle Flecken.[elterninformationen.auf-der-bult.de]
Diplopie
  • Papillenschwellung (MRT) Okuläre diabetogene Neuropathie (13.14) - bis ins Auge ausstrahlender Schläfenkopfschmerz - Diplopie durch isolierte Parese v.a.[zies-frankfurt.de]
  • Symptome bewegungsabhängige retrobulbäre Schmerzen (94%) mit Diplopie (85%) die Kernsymptome des Krankheitsbildes dar.[neuro24.de]
Gesichtsschmerz
  • (Thrombose) in den großen Sammelvenen des Gehirns (venöser Sinus) – als retrograde Thrombophlebitis (akute Thrombose und Entzündung von oberflächlichen Venen) vom Sinusitis frontalis ausgehend; auch auftretend im Rahmen einer Sinusitis sphenoidalis Gesichtsschmerz[gesundheits-lexikon.com]
  • […] isoliert werden. 2,4 BESCHWERDEN: Meist im Anschluß an einen Infekt der oberen Luftwege klagen die Betroffenen über erneutes Krankheitsgefühl, verstopfte Nase mit schleimig-eitrigem Ausfluß und produktiven Husten, der Tag und Nacht anhält. 2,3,4 Kopf- oder Gesichtsschmerzen[arznei-telegramm.de]
  • Lebensjahr, häufiger bei Frauen - "Migräneschmerzen" können teilweise oder ausschließlich im Gesicht, in den Zähnen oder im Unterkiefer lokalisiert sein. anhaltender idiopathischer Gesichtsschmerz (so genannter atypischer Gesichtsschmerz) (13.18.4) -[zies-frankfurt.de]

Diagnostik

Bei gezielter Nachfrage geben viele AO-Patienten an, kürzlich an einer Infektion der oberen Atemwege oder odontogenen Infekten gelitten bzw. sich zahnmedizinischen Maßnahmen unterzogen zu haben [4] [5]. Eine entsprechende Anamnese und ein klinisches Bild, dass einen AO vermuten lässt, sollten zu einer computertomographischen Untersuchung des Kopfes veranlassen. Sonographie und Röntgen eignen sich aufgrund ihrer geringener Sensitivität nicht zur Diagnose eines AO, können aber in Verlaufsuntersuchungen eingesetzt werden, um die Evolution eines zuvor lokalisierten Prozesses zu beobachten.

In computertomographischen Aufnahmen stellen sich beide Augäpfel, Sehnerven und die Augenmuskulatur als scharf begrenzte, hyperdense Strukturen dar, die von hypodensem orbitalen Fett umgeben sind. Ein AO ist als mehr oder weniger homogene Anomalie innerhalb der Orbita zu erkennen und zeigt gewöhnlich eine deutliche Randverstärkung nach Kontrastmittelgabe. Die Detektion von flüssigen oder gasförmigen Einschlüssen in der Orbita ist nicht selten. Es sollte auch darauf geachtet werden, ob sich Grunderkrankungen wie eine Sinusitis oder Komplikationen wie eine Sinus-cavernosus-Thrombose ausmachen lassen. Bestehen Zweifel am Vorliegen intrakranialer Pathologien, wird ergänzend eine Magnetresonanztomographie empfohlen [6].

Zur Therapie eines AO wird die unverzügliche Applikation von Antibiotika, die gegen Staphylococcus spp., Streptococcus spp. und gramnegative Pathogene wie Pseudomonas aeruginosa spp. wirksam sind, empfohlen [7]. Die Resultate einer bakteriologischen Untersuchung von Abszessinhalt oder sonstigen Proben sind nicht abzuwarten. Dem steht jedoch nicht entgegen, dass das Material, was bei der Drainage eines Abszesses gewonnen wird, zur Anzucht der Erreger verwendet werden sollte. Die entsprechenden Ergebnisse ermöglichen eine schnelle Reaktion bei Therapieversagen und sind die Basis für zukünftige Entscheidung zur Behandlung von AO. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass die Anzucht der Pathogene nicht immer gelingt, vor allem dann nicht, wenn bereits mit Antibiotika behandelt wurde.

Therapie

  • Sensibilitätsstörungen Ophtalmophlegien Amaurose Therapie zu: Abszess der Orbita Zusatzhinweise zu: Abszess der Orbita Zusatzhinweise Abszess der Orbita Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.[med2click.de]
  • […] bei Dickdarmerkrankungen 489 45 Typische Operationsverfahren 490 46 Gutartige Tumoren 496 47 Kolorektales Karzinom 498 48 Entzündliche Erkrankungen 505 49 Kongenitale Erkrankungen 517 Literatur 519 5 Ileus 520 53 Klinisches Bild und Diagnostik 525 54 Therapie[books.google.de]
  • Zur Therapie eines AO wird die unverzügliche Applikation von Antibiotika, die gegen Staphylococcus spp., Streptococcus spp. und gramnegative Pathogene wie Pseudomonas aeruginosa spp. wirksam sind, empfohlen.[symptoma.com]
  • Therapie intraoral ausgedehnte vertikale Inzision im Vestibulum Drainage Antibiotikumgabe obligat Therapie der Ursachen Retromaxillärer Abszess Lokalisation zwischen Tuber maxillare und Proc. pterygoideus Ursachen Ausgang zumeist von den oberen 7'ern[med-college.de]
  • Nach Vorliegen des Abstrich-Ergebnisses muss die Therapie an das Antibiogramm angepasst werden.[ch.universimed.com]

Prognose

  • Dickdarmerkrankungen 489 45 Typische Operationsverfahren 490 46 Gutartige Tumoren 496 47 Kolorektales Karzinom 498 48 Entzündliche Erkrankungen 505 49 Kongenitale Erkrankungen 517 Literatur 519 5 Ileus 520 53 Klinisches Bild und Diagnostik 525 54 Therapie 527 55 Prognose[books.google.de]
  • Prognose: Wie ist die Prognose bei einem Abszess? Wird der Abszess frühzeitig medikamentös behandelt oder operativ geöffnet oder entfernt, ist die Prognose für eine komplikationslose Abheilung gut.[gesundmed.de]
  • Die Prognose ist schlecht. Die 5-Jahresüberlebensrate liegt bei ca. 25 %. Welche operativen Möglichkeiten haben Sie bei einem ausgedehnten Larynxkarzinom? Bei einem ausgedehnten Larynxkarzinom wird meist eine komplette Laryngektomie erforderlich.[brainscape.com]
  • Progesteron - Gelbkörperhormon (natürliches Hormon) Prognose - Vorhersage des Verlaufs einer Erkrankung (z.B.[die-schmetterlinge.de]

Epidemiologie

  • […] mit Krankheiten innerer Drüsen befasst Endokrinopathie - Erkrankung der inneren Drüsen Enzephalopathie - nichtentzündliche Erkrankung oder Schädigung des Gehirns Enzym - Eiweißstruktur in Zellen, die Stoffwechselvorgänge beeinflußt und beschleunigt Epidemiologie[die-schmetterlinge.de]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Quellen

Artikel

  1. Serra EC, Sverzut CE, Trivellato AE. Orbital abscess after facial trauma. Braz Dent J. 2009; 20(4):341-346.
  2. Yazici B, Orucov N, Ibrahimzade G. Neonatal Orbital Abscess Secondary to Pseudomonas Aeruginosa Conjunctivitis. Ophthal Plast Reconstr Surg. 2016.
  3. Chaudhry IA, Al-Rashed W, Arat YO. The hot orbit: orbital cellulitis. Middle East Afr J Ophthalmol. 2012; 19(1):34-42.
  4. Brook I. Microbiology and antimicrobial treatment of orbital and intracranial complications of sinusitis in children and their management. Int J Pediatr Otorhinolaryngol. 2009; 73(9):1183-1186.
  5. Zachariades N, Vairaktaris E, Mezitis M, Rallis G, Kokkinis C, Moschos M. Orbital abscess: visual loss following extraction of a tooth--case report. Oral Surg Oral Med Oral Pathol Oral Radiol Endod. 2005; 100(4):e70-73.
  6. McIntosh D, Mahadevan M. Failure of contrast enhanced computed tomography scans to identify an orbital abscess. The benefit of magnetic resonance imaging. J Laryngol Otol. 2008; 122(6):639-640.
  7. Suneetha N, Teena MM, Usha V, Mary J. Microbiological profile of orbital abscess. Indian J Med Microbiol. 2012; 30(3):317-322.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2018-06-21 14:45