Edit concept Question Editor Create issue ticket

Epiduralabszess

Epiduraler Abszess

Der Terminus Epiduralabszess (EA) beschreibt die Akkumulation von Eiter in einem abgekapselten Hohlraum zwischen der Dura mater - der äußeren Hirn- bzw. Rückenmarkshaut - und dem darüberliegenden Knochen. Da es sich beim Abszess um einen raumfordernden Prozess handelt, kann es zur Kompression benachbarter Strukturen des zentralen Nervensystems und entsprechenden neurologischen Defiziten kommen. Risiken ergeben sich weiterhin daraus, dass der EA eine potenzielle Infektionsquelle darstellt.


Symptome

Klinisch sind spinale und kraniale EA zu unterscheiden:

  • Der spinale EA geht zumeist mit gut lokalisierbaren Rückenschmerzen einher. Je nachdem, wie schnell der Abszess an Größe zunimmt, können aus den Rückenschmerzen binnen Stunden oder auch innerhalb von Wochen komplexe neurologische Defizite werden [1]. Die Patienten berichten dann über Parästhesien und Taubheit, die entweder auf die Körperbereiche beschränkt sind, die von den komprimierten Spinalnerven innerviert werden, oder sich auf weite Teile des Körpers erstrecken, die distal einer Rückenmarksläsion gelegen sind. Neben sensorischen Anomalien treten gewöhnlich motorische Störungen auf, in schweren Fällen auch eine vollständige Lähmung der abhängigen Muskulatur. Im Gegensatz zurnicht-infektiösen Pathologien der Wirbelsäule und des Rückenmarks hat etwa die Hälfte der Patienten mit spinalem EA Fieber [1] [2].
  • Das klinische Bild bei kranialem EA gestaltet sich noch heterogener. Symptome resultieren aus einer lokalen Kompression des Gehirns und umfassen neben Fieber, Übelkeit und Erbrechen auch sensorische und motorische Ausfälle, Krampfanfälle, Verwirrtheit und auffälliges Verhalten sowie Bewusstseinsstörungen. Einem kranialen EA geht in der Regel eine Sinusitis oder Osteomyelitis voraus [3].
Kopfschmerz
  • Es verursacht auch Kopfschmerzen, Lethargie und Schmerzen an der Stelle der Schwellung.[pckarl.net]
  • Meningitis, Sinus-Cavernosus-Thrombose, rhinogener Hirnabszess Meningitis - Duradefekt bei jeder bakteriellen Meningitis (Fahndung nach rhinogenem/otogenem Herd) Mukozele, Pyozele (Schleim-, Eiteransammlungen) Rötung, Schwellung, Bulbusverlagerung, Kopfschmerz[arsbrevis.de]
  • Die Symptome sind stechende Kopfschmerzen und ein steifer Hals.[de.wikihow.com]
  • Arm, Schulter und Nacken.Aufgrund der degenerative Prozess kann den vertebralen Arterie, die zur Entwicklung der Vertebralarterie Syndrom führt zu komprimieren.In diesem Fall wird das Rauschen im Kopf, Schwindel spüren, blinkt "fliegt" manchmal starke Kopfschmerzen[healthtipsing.com]
  • Meningitis tritt auf, wenn die Membran um das Gehirn und die Wirbelsäule infiziert wird und entzündet, und kann durch Anbraten Kopfschmerzen und einem verschlossenen Hals erkannt werden.[wikiwie.ru]
Schlaganfall
  • Diese Störungen sind meist genetisch bedingt, aber können auch durch Übergewicht, hohen Cholesterinspiegel, langem Sitzen oder chronischem Rauchen ausgelöst werden. [2] Ein Schlaganfall wird dadurch verursacht, dass das Gehirn aufgrund eines abgeschnittenen[de.wikihow.com]
  • Ein Schlaganfall verursacht wird, wenn das Gehirn nicht genug Blut versorgt wird als Folge eines Blutgefäßes abgeschnitten oder dessen Verbindung zum Gehirn als Ergebnis einer blockierten Arterie zu verlieren.[wikiwie.ru]
  • . - Behinderung des geregelten Transport von Nahrung vom Mund zum Magen - Ursachen: neurologische(SHT,Schlaganfall,infektiös, MS, Parkinson, Demenz, neuromuskulär), Presbyphagie, Medikamente(Antidepressiva, Antihistaminika, Antiemetika, Antiparkinson,[quizlet.com]
Stupor
  • Management-Algorithmus VERDACHT AUF BAKTERIELLE MENINGITIS Hautinspektion Vitalparameter kontrollieren Atmung sicherstellen, rechtzeitige Intubation Schocktherapie, wenn erforderlich Etablierung eines venösen Zuganges Beeinträchtigung der Bewusstseinslage (Somnolenz, Stupor[antibiotikamonitor.at]
Papillenödem
  • Da die Hirndruckentwicklung sehr rasch vor sich geht, ist eine Stauungspapille (Papillenödem) nur sehr selten ( 1 %) zu sehen.[antibiotikamonitor.at]
Fieber
  • Wichtigster klinischer Hinweis auf ein infektiöses Geschehen ist Fieber.[symptoma.com]
  • Die klinische Symptomatik besteht aus Fieber, lokalen oder regionalen Schmerzen in der Wirbelsäule und einer zunehmenden Querschnittsymptomatik.[eref.thieme.de]
  • Intravenöser Drogenmissbrauch Infiziertes Druckulkus Osteomyelitis der Wirbelkörper Komplikationen- Streuung der Erreger vom spinalen Abszess aus Endokarditis Osteomyelitis der Wirbelkörper Psoasmuskel Abszess Symptome: Fieber hat fast die Hälfte der[neuro24.de]
  • […] bakteriostatische Behandlung beispielsweise besonders beziehungsweise Blut Chemotherapeutika Chemotherapeutikum chirurgische Cibazol cillin Dosen Dosierung Dosis drei dreimal Eingriff Eleudron Elkosin empfohlen Erkrankung Erreger ersten erwähnt Fällen Fieber[books.google.de]
Schüttelfrost
  • Tag hat sie nach der Anstaltseinweisung die Hitze, den Schüttelfrost und die Schwäche in beiden Beinen gefühlt.[de.infomeds.net]
  • Osteomyelitis Patienten erleben Fieber und Schüttelfrost Können schwere Rückenschmerzen, Gewichtsverlust, Schmerzen beim Urinieren und Lichtunverträglichkeit.[invitant.info]
  • Andere Symptome variabel vorhanden sind Schüttelfrost, Gewichtsverlust, Dysurie, Photophobie und Entwässerung aus einer Wunde oder einen Schnitt, wenn es wurde vor der Operation gewesen. Der Erreger ist meist Staphylococcus aureus.[smars.xyz]
Unwohlsein
  • Andere Symptome: - Unwohlsein/Trümmel - vegetative Symptome (metabolisch, kardiovaskulär, Verdauung) - Stand- oder Gangataxie - Gleichgewichtsstörung (ZNS, visuelles System) - Ursache im Gehirn - meist unklarer Schwankschwindel - richtungswelchselnder[quizlet.com]
Rückenschmerz
  • Klinisch sind spinale und kraniale EA zu unterscheiden: Der spinale EA geht zumeist mit gut lokalisierbaren Rückenschmerzen einher.[symptoma.com]
  • Unklare Rückenschmerzen Praxis-Depesche 22/2004 Epiduralabszesse sind selten und werden meist durch Staphylococcus aureus verursacht. Dass in Einzelfällen auch Gonokokken dahinter stecken können, zeigt eine Kasuistik aus Sydney.[praxis-depesche.de]
  • Stadium 1: Rückenschmerzen in Höhe des betroffenen Wirbels; Stadium 2: Nervenwurzelschmerz mit Ausstrahlung ins Dermatom, Stadium 3: Motorisches Defizit, sensorisches Defizit, Blasen- Darmstörung, Stadium 4: Paraparese Untersuchungen: Leukozytosen und[neuro24.de]
  • Viele Menschen leiden - in einer Zeit voller Stress und mit wenig Ausgleich für Körper und Geist - an Rückenschmerzen. Rückenschmerzen sind häufig sehr belastend und führen zu Bewegungseinschränkungen .[orthopaedie-suedbaden.de]

Diagnostik

Die zuvor beschriebenen Symptome lassen möglicherweise einen raumfordernden Prozess vermuten, der die Spinalnerven, das Rückenmark oder das Gehirn komprimiert, erlauben aber zunächst keine Differenzierung von anderen Erkrankungen, die ebenfalls mit einem lokal erhöhten Druck einhergehen. Wichtigster klinischer Hinweis auf ein infektiöses Geschehen ist Fieber. Tatsächlich wird die Symptomtrias aus Schmerzen, Fieber und neurologischen Defiziten oft als charakteristisch für einen EA beschrieben, aber nicht alle Patienten bilden all diese Symptome aus. Allerdings weisen anamnestische Angaben in vielen Fällen auf eine mögliche Infektionsquelle hin: ein Trauma, ein chirurgischer Eingriff, eine Injektion oder eine bereits zuvor diagnostizierte Infektionserkrankung machen den Abszess zur Verdachtsdiagnose und lassen Zysten und Tumore unwahrscheinlich erscheinen [1] [4]. Allerdings kann es im Rahmen eines Traumas oder einer systemischen Erkrankung wie der Osteoporose durchaus zu Frakturen kommen, die Schmerzen und neurologische Defizite provozieren, und die Verletzung einer Gefäßwand kann die Bildung eines Aneurysmas nach sich ziehen, das ebenfalls EA-typische Symptome hervorruft.

Deshalb muss der Verdacht auf einen EA mittels Blutuntersuchungen und bildgebender Diagnostik bestätigt werden. Blutanalysen offenbaren Alterationen, die typisch für einen entzündlichen Prozess sind, d.h. Leukozytose mit Linksverschiebung, erhöhte Konzentration an C-reaktivem Protein, beschleunigte Blutsenkung [5]. Bezüglich der Bildgebung hat die Magnetresonanztomographie die größte Sensitivität zur Detektion eines EA [6]; sie ermöglicht gleichzeitig eine Beurteilung der Weichgewebe. Ist eine solche Untersuchung nicht durchführbar, kann die Diagnose mit Hilfe einer Myelographie und Computertomographie gestellt werden.

Um eine Aussaat der kausalen Pathogene im zentralen Nervensystem und im Körperkreislauf auszuschließen, empfiehlt sich die Durchführung einer Lumbarpunktion mit anschließender Analyse einer Liquorprobe sowie die bakteriologische Untersuchung der Zerebrospinalflüssigkeit und des Blutes. Die Punktion des Abszesses zur Probengewinnung birgt ein hohes Risiko der Dissemination im Liquorraum und wird daher nicht empfohlen. Allerdings kann eine Drainage des Abszesses zur therapeutischen Druckentlastung notwendig werden und dann kann natürlich auch der Abszessinhalt für weitere Untersuchungen verwendet werden.

Linksverschiebung
  • Leukozytose mit Linksverschiebung, erhöhte Konzentration an C-reaktivem Protein, beschleunigte Blutsenkung.[symptoma.com]

Therapie

  • Inhalt Spezielle chirurgische Therapie 749 710 Chirurgische Therapie der Orbita 778 Laserchirurgie 790 Traumatologie 794 Psychosomatik 857 Notfallbehandlung 865 Konservative Therapie 897 H Phoniatrie und Hörgeräteversorgung 942 Frakturen und Komplikationen[books.google.de]
  • Psychiatrie und gesetzliche Bestimmungen 394 Intelligenzminderungen Oligophrenien 424 Persönlichkeitsstörungen 436 Abhängigkeit und Sucht 456 18 6 2 Therapie der Drogenabhängigkeit 468 Neurotische Belastungs und somatoforme Störungen 474 störungen 490[books.google.de]
  • Die definitive Therapie sollte vor dem Auftreten neurologischer Defizite eingeleitet werden; andernfalls drohen bleibende Ausfälle bis hin zur Paraparese, im schlimmsten Fall sogar der Letalverlauf.[link.springer.com]
  • 248 Medikamentös ausgelöstes myasthenisches Syndrom 268 Welche Informationen sind von elektronenoptischen Unter 286 Welche Rolle kommt immunpathologischen Vorgängen für 300 Myositiden als Leitsymptom maligner Tumoren Diagnostische 326 Immunsuppressive Therapie[books.google.de]
  • Sulfadiazin Sulfanilamid Sulfapyridin Sulfathiazol Sulfo Sulfoguanidin Sulfona Sulfonamide Sulfonamidgaben Sulfonamidmedikation Sulfonamidpräparat Sulfonamidresistenz Sulfonamidstoß Sulfonamidtherapie Synergetik Synergismus Tabletten täglich therapeutischen Therapie[books.google.de]

Prognose

  • Für die Prognose entscheidend ist der Zeitfaktor. Die definitive Therapie sollte vor dem Auftreten neurologischer Defizite eingeleitet werden; andernfalls drohen bleibende Ausfälle bis hin zur Paraparese, im schlimmsten Fall sogar der Letalverlauf.[link.springer.com]
  • Je nach Ausdehnung des Abszesses kann im Anschluss an die chirurgische Revision eine Spül-Saug-Drainage erforderlich sein. 7 Prognose Spinale Abszesse haben eine Mortalität von etwa 10%.[flexikon.doccheck.com]
  • Epidemiologie Ätiologie Symptome/Klinik Diagnostik Therapie Komplikationen Prognose Prävention Patienteninformation Kodierung nach ICD-10-GM Version 2019[amboss.miamed.de]
  • Mastoiditis: Krankheitsverlauf und Prognose Die Prognose der Mastoiditis richtet sich nach dem Zeitpunkt, zu dem die Infektion erkannt wird. Um Folgeerkrankungen zu vermeiden, sollte eine Mastoiditis so schnell wie möglich behandelt werden.[netdoktor.de]
  • Die Prognose ist wesentlich bestimmt vom initialen Befund, dem Alter des Patienten und den Risikofaktoren. Material und Methoden: Im Zeitraum vom 01.04.2007 bis 01.09.2013 wurden in unserer Klinik 4.024 Patienten an der Wirbelsäule operiert.[egms.de]

Epidemiologie

  • Epidemiologie Ätiologie Symptome/Klinik Diagnostik Therapie Komplikationen Prognose Prävention Patienteninformation Kodierung nach ICD-10-GM Version 2019[amboss.miamed.de]
  • Epidemiologie Die Inzidenz der akuten purulenten Meningitis beträgt 3-10/1 00.000 Menschen pro Jahr.[antibiotikamonitor.at]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Quellen

Artikel

  1. Bond A, Manian FA. Spinal Epidural Abscess: A Review with Special Emphasis on Earlier Diagnosis. Biomed Res Int. 2016; 2016:1614328.
  2. Stiefelhagen P. [Backache with fever and shivering. Dangerous epidural abscess]. MMW Fortschr Med. 2009; 151(11):21.
  3. Bartt RE. Cranial epidural abscess and subdural empyema. Handb Clin Neurol. 2010; 96:75-89.
  4. Götz F, Lanfermann H, Becker H. [Cervical epidural abscess following lumbar epidural steroid injections]. Klin Neuroradiol. 2009; 19(3):220-226.
  5. Richter S, Reichert N, Roos U, Badent B, Lindner A. [Acute headache with meningism and xanthochromic cerebrospinal fluid.An unusual manifestation of cervical epidural abscess]. Nervenarzt. 2003; 74(8):699-703.
  6. Seto T, Takesada H, Matsushita N, et al. Twelve-year-old girl with intracranial epidural abscess and sphenoiditis. Brain Dev. 2014; 36(4):359-361.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2018-06-21 15:22