Grippale Pneumonie

Die grippale Pneumonie ist eine potenziell lebensbedrohliche Komplikation der Influenza, einer viralen Infektionserkrankung mit sehr hoher Inzidenz. Betroffene zeigen zunächst typische Symptome einer Infektion der oberen Atemwege und Fieber, entwickeln dann aber binnen kurzer Zeit eine ausgeprägte respiratorische Insuffizienz, die zur Hypoxie und Zyanose führt.


Symptome

Die Influenza zählt zu den in der Praxis am häufigsten gesehenen Atemwegserkrankungen. Sie wird in den meisten Fällen durch Influenza-A-Viren verursacht, während eine Infektion mit Influenzavirus Typ B oder C seltener festzustellen ist. Betroffene entwickeln nach einer Inkubationszeit von bis zu vier Tagen konstitutive und respiratorische Symptome, nämlich Unwohlsein, Schüttelfrost und Fieber, Verlust des Appetits, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Halsschmerzen und trockenen Husten. Diese Symptome währen etwa eine Woche, mitunter auch etwas länger, und klingen dann spontan wieder ab. Entwickelt sich allerdings eine grippale Pneumonie, kommt es nicht zur Spontanremission, sondern zu einer progressiven Verschlechterung des Allgemeinbefindens und der Lungenfunktion.

Eine derart schwere Komplikation der Grippe ist oft bei Patienten zu beobachten, bei denen entweder eine Immunschwäche, eine pulmonale oder kardiovaskuläre Vorerkrankung besteht [1]. So gehen z.B. kongenitale und erworbene Immundefekte, Diabetes mellitus und Bluthochdruck, Fettleibigkeit, Schwangerschaft und immunosuppressive Therapien mit einem erhöhten Risiko auf eine grippale Pneumonie einher. Hier breiten sich die kausalen Pathogene bis in die unteren Atemwege aus und prädisponieren diese für eine bakterielle Sekundärinfektion [2]. Die Symptome, die im Rahmen einer Lungenentzündung auftreten, können daher auf verschiedene Erreger zurückzuführen sein; eine präzise Zuordnung ist nicht in jedem Fall möglich [3]. Typischerweise entwickeln Betroffene zwei bis fünf Tage nach dem Einsetzen erster grippaler Beschwerden eine ausgeprägte Dyspnoe mit Hypoxie und Zyanose. Oft wird auch eine Hämoptysis beschrieben. Binnen kurzer Zeit kann es aufgrund der stark beeinträchtigten Lungenfunktion zu einem akuten Atemnotsyndrom kommen.

Es sei jedoch auch darauf hingewiesen, dass besonders ältere Patienten mit grippaler Pneumonie weniger deutliche respiratorische Symptome zeigen. Mitunter dominieren hier anhaltende konstitutive Symptome, wie oben beschrieben, das klinische Bild. Auch gastrointestinale Beschwerden wie abdominelle Schmerzen und Diarrhoe können auftreten.

kardiovaskulär
Brustschmerz
  • Die Pleuritis führt zu starken atemabhängigen Brustschmerzen und weiteren Symptomen wie Fieber und Husten. Kommt es bei einer Pneumonie zu Brustschmerzen, so ist in der Regel von einer begleitenden Pleuritis auszugehen, sogenannter Pleuropneumonie.[asklepios.com]
  • Fatigue; Inflammation des muqueuses; Douleurs; syndrome pseudo-grippal ; Douleur thoracique; Frissons Affections psychiatriques Insomnie Asthenie; periphere Ödeme; Pyrexie; Müdigkeit; Schleimhautentzündung; Schmerzen; Influenza-ähnliche Erkrankung ; Brustschmerzen[woerterbuch.reverso.net]
  • Weitere Anzeichen sind Brustschmerzen und Unregelmäßigkeiten im Herzschlag, zum Beispiel Herzrasen oder Herzstolpern. Nach einer Grippe oder Durchfallerkrankung machen sich die Herzbeschwerden meistens nach ein bis zwei Wochen bemerkbar.[mydoc.de]
  • Ein Teil der Erkrankten entwickelt eine Lungenentzündung mit trockenem Husten und Brustschmerzen .[apotheken-umschau.de]
  • Die folgenden Warnzeichen sollten immer ernst genommen und ärztlich abgeklärt werden: Kontinuierliches und anhaltendes hohes Fieber (über 39 C), Luftnot und Schwierigkeiten beim Atmen, Blutiger Auswurf oder starke Brustschmerzen beim Husten, Kreislaufprobleme[seniorenbedarf.info]
Tachykardie
  • Myalgien, Arthralgien, Kopfschmerzen, Palpitationen, Kreislaufbeschwerden, Diarrhoe) Desorientiertheit, insbesondere bei älteren Patienten Hierauf sollte geachtet werden: Inspektion: Dyspnoe & Atemfrequenz Palpation: Tachykardie & ggf.[news-papers.eu]
  • Dass die Lunge den Sauerstoff schlechter aufnimmt und ins Blut abgibt, führt zu einer schnelleren Atmung (Tachypnoe) und einem beschleunigten Herzschlag (erhöhter Puls, Tachykardie), da das Herz mehr Blut durch den Körper pumpen muss, um die gleiche Menge[gesund.at]
  • Jetzt wurde eine supraventrikuläre Tachykardie festgestellt. Gibt es einen Zusammenhang? Wie wäre die Behandlung? Ist es bedrohlich? Sven Lehmann: Es muß die Art der supraventrikulären Tachykardie diagnotiziert werden und dadurch die Therapie.[mdr.de]
Zyanose
  • Typischerweise entwickeln Betroffene zwei bis fünf Tage nach dem Einsetzen erster grippaler Beschwerden eine ausgeprägte Dyspnoe mit Hypoxie und Zyanose. Oft wird auch eine Hämoptysis beschrieben.[symptoma.com]
  • Die Patienten mit einem Lungenemphysem lassen sich in der Klinik in zwei Typen einteilen: pink puffer : hager, deutliche Dyspnoe, wenig Zyanose und ein eher trockener Husten; blue bloater : Übergewicht, kaum Dyspnoe, eine deutliche Zyanose und eher produktiver[de.wikibooks.org]
  • mehr...
  • respiratorisch
    Husten
    • Betroffene entwickeln nach einer Inkubationszeit von bis zu vier Tagen konstitutive und respiratorische Symptome, nämlich Unwohlsein, Schüttelfrost und Fieber, Verlust des Appetits, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Halsschmerzen und trockenen Husten.[symptoma.com]
    • Bei typischen Symptomen einer Pneumonie wie Fieber, Luftnot oder Husten mit Auswurf sollten Sie schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen.[asklepios.com]
    • Eine chronische Bronchitis wird dann diagnostiziert, wenn ein Patient regelmäßig Husten mit Auswurf hat.[t-online.de]
    • Folgende Symptome sind typisch für eine einfache Erkältung: Laufende oder verstopfte Nase , Husten , anfangs meist zähflüssiger Auswurf und teilweise Reizhusten.[seniorenbedarf.info]
    • Husten Fieber (manchmal auch Untertemperatur) Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen und Abgeschlagenheit Allerdings ist der Husten meistens produktiv (also mit Auswurf) und eitrig (der Auswurf ist gelb).[gesund.at]
    Trockener Husten
    • Betroffene entwickeln nach einer Inkubationszeit von bis zu vier Tagen konstitutive und respiratorische Symptome, nämlich Unwohlsein, Schüttelfrost und Fieber, Verlust des Appetits, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Halsschmerzen und trockenen Husten.[symptoma.com]
    • Ein Teil der Erkrankten entwickelt eine Lungenentzündung mit trockenem Husten und Brustschmerzen .[apotheken-umschau.de]
    • Eine typische bakterielle Lungenentzündung zeigt jedoch heftige Symptome: plötzliches, hohes Fieber und Schüttelfrost mit Kopf- und Gliederschmerzen starke Abgeschlagenheit und großes Krankheitsgefühl schmerzhafter, trockener Husten; später wird Schleim[ratiopharm.de]
    • Die Symptome auf einem Blick Hohes mehrtägiges Fieber und anfangs Schüttelfrost (Fieberanstieg) Starker trockener Husten Heftige Kopf-, Glieder- und Muskelschmerzen Abgeschlagenheit und Erschöpfungsgefühl Verstopfte oder laufende Nase Komplikationen der[seniorenbedarf.info]
    • Bei der atypischen Form kommt es zu erhöhter (subfebriler) Temperatur, Kopf-, Glieder- und Muskelschmerzen sowie – wenn auch vergleichsweise seltener – zu trockenem Husten und Luftnot.[asklepios.com]
    Lungenerkrankung
    • […] angeboren Immundefekte: Ursache der Trennung sind typisches anderes Erregerspektrum und Risiko für opportunistische Erreger Cave: Keine schwere Immunsuppresion wird angenommen bei schwerer Nephro- und Hepatopathie, Diabetes mellitus oder struktureller Lungenerkrankung[news-papers.eu]
    • Nasenpolypen Lungenentzündung (Pneumonie) Bronchitis COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung) Asthma bronchiale (inkl. allergisches Asthma) Arten der Erkrankungen der Atemwege im Überblick Bei Atemwegserkrankungen kann es sich um unterschiedliche[soledum.de]
    • Chronische Bronchitis : Besonders Raucher sind davon betroffen Die chronische Erkrankung an den Bronchien zählt zu den sogenannten chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen – auch COPD genannt.[t-online.de]
    • Das Emphysem ist der Endpunkt vielfältiger Lungenerkrankungen.[de.wikibooks.org]
    • Bei Patienten mit einer zusätzlichen Grunderkrankung (beispielsweise HIV , Diabetes mellitus oder Lungenerkrankung ) ist jedoch eine vorbeugende Gabe zur Verhinderung einer bakteriellen Superinfektion meist notwendig.[de.wikipedia.org]
    Dyspnoe
    • Typischerweise entwickeln Betroffene zwei bis fünf Tage nach dem Einsetzen erster grippaler Beschwerden eine ausgeprägte Dyspnoe mit Hypoxie und Zyanose. Oft wird auch eine Hämoptysis beschrieben.[symptoma.com]
    • Klinische Symptome der ambulant erworbener Pneumonie sind: Atemwegssymptome: Husten /- Auswurf, Dyspnoe, atemabhängiger Thoraxschmerz Allgemeinsymptome: Fieber/Hypothermie, Krankheitsgefühl, „grippale“ Symptome (inkl.[news-papers.eu]
    • Sie tritt klinisch als schwere, perakute Influenzapneumonie mit Dyspnoe, Lungenblutungen und möglichem Organversagen in Erscheinung. Bestimmte Erregervarianten des Influenzavirus begünstigen die Entstehung eines Zytokinsturms.[flexikon.doccheck.com]
    • Folglich ist das Herz in seiner Funktion eingeschränkt und Betroffene berichten von Atemnot ( Dyspnoe ) bei sonst unbedenklichen Anstrengungen wie beispielsweise Treppensteigen.[netdoktor.de]
    • Die Patienten mit einem Lungenemphysem lassen sich in der Klinik in zwei Typen einteilen: pink puffer : hager, deutliche Dyspnoe, wenig Zyanose und ein eher trockener Husten; blue bloater : Übergewicht, kaum Dyspnoe, eine deutliche Zyanose und eher produktiver[de.wikibooks.org]
    Rasselgeräusch
    • Hypotension Perkussion: abgeschwächter Klopfschall (Infiltrate, Pleuraerguss) Auskultation: inspriratorische Rasselgeräusche bzw.[news-papers.eu]
    • Die zweitbeste sind bestimmte "Rasselgeräusche" beim Abhören der Lunge. Der Arzt wird also nach den oben beschriebenen Symptomen suchen, die Lunge abhören (Auskultation) und abklopfen (Perkussion).[gesund.at]
    • Bei Husten kann man mit dem Stethoskop Rasselgeräusche über den Bronchien hören, bei einer Lungenentzündung sind die Atemgeräusche über dem betroffenen Bereich verändert.[gesundheit.de]
    Tachypnoe
    • Dass die Lunge den Sauerstoff schlechter aufnimmt und ins Blut abgibt, führt zu einer schnelleren Atmung (Tachypnoe) und einem beschleunigten Herzschlag (erhöhter Puls, Tachykardie), da das Herz mehr Blut durch den Körper pumpen muss, um die gleiche Menge[gesund.at]
    Schmerzhafter Husten
    • Starker, schmerzhafter Husten mit weißem bis gelblichem Auswurf, Atembeschwerden und oft auch Fieber sind die Anzeichen dafür. Das Kind fühlt sich dann sehr krank, ist wenig belastbar und hat ein großes Schlafbedürfnis.[kinderaerzte-im-netz.de]
  • mehr...
  • Systemisch
    Fieber
    • Betroffene zeigen zunächst typische Symptome einer Infektion der oberen Atemwege und Fieber, entwickeln dann aber binnen kurzer Zeit eine ausgeprägte respiratorische Insuffizienz, die zur Hypoxie und Zyanose führt.[symptoma.com]
    • Das Fieber schaffe optimale Voraussetzungen für das Abwehrsystem. Daher ist es nicht sinnvoll, das Fieber zu senken. Bettruhe und viel trinken genügen.[welt.de]
    • Lungenentzündungen ohne Fieber, auch atypische Pneumonie genannt, beginnen meist schleichend und laufen ohne oder mit nur leichtem Fieber ab. Meist werden sie durch Viren oder Parasiten verursacht.[kaltelungenentzuendung.com]
    • Fieber über zwei Wochen - Plagt man sich länger als zwei Wochen mit Fieber herum, kann bei gleichzeitig vorhandenen Magen-Darm-Beschwerden zum Beispiel eine Salmonellenerkrankung dahinterstecken (siehe oben: intermittierender Fiebertyp). - Auch chronische[apotheken-umschau.de]
    • "Das Fieber ist eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers", erklärt Rodens. Dazu kommt: Kinder vertragen Fieber häufig besser als Erwachsene.[baby-und-familie.de]
    Unwohlsein
    • Betroffene entwickeln nach einer Inkubationszeit von bis zu vier Tagen konstitutive und respiratorische Symptome, nämlich Unwohlsein, Schüttelfrost und Fieber, Verlust des Appetits, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Halsschmerzen und trockenen Husten.[symptoma.com]
    • […] zählen: Schnupfen (Rhinitis) Husten (Tussis) Halsentzündung (Pharyngitis) akute Atemwegsentzündung (Bronchitis) hohes Fieber (Pyrexie) starke Kopf- (Cephalgie) und Gliederschmerzen (Arthralgien, Myalgien und Ostealgien) Abgeschlagenheit und allgemeines Unwohlsein[erkaeltet.info]
    • Kratzen im Hals, leichte Schluckbeschwerden, Husten, eventuell Kopf-, unter Umständen auch Gliederschmerzen, Fieber sowie allgemeine Beschwerden wie Abgeschlagenheit, Unwohlsein und Frösteln kommen dazu.[kinderaerzte-im-netz.de]
  • mehr...
  • Diagnostik

    In der Anamnese sind genaue Daten zum Krankheitsverlauf und zu Risikofaktoren, insbesondere auch zur Exposition gegenüber anderen Influenza-Patienten, zu erheben. Falls derartige Angaben und/oder klinische Befunde auf eine Lungenentzündung hinweisen, sind bildgebende Studien anzustellen, um die Kondition der unteren Atemwege zu beurteilen, sowie mikrobiologische Untersuchungen, um die kausalen Pathogene zu identifizieren.

    In Röntgenaufnahmen des Thorax sind in der Regel bilaterale, retikuläre und noduläre Verschattungen zu erkennen. In einzelnen Lungenbereichen zeigt sich unter Umständen eine Konsolidierung. Keiner dieser Befunde ist jedoch als Ausschlusskriterium zu werten, weshalb bei begründetem Verdacht immer auch auf virale und bakterielle Infektionen getestet werden muss. Als Probenmaterial eignen sich Nasen- und Rachenabstriche, -spülwasser und die Flüssigkeit aus einer bronchoalveolären Lavage. Zum Nachweis der Influenzaviren stehen folgende Methoden zur Verfügung [4]:

    • Influenza-Schnelltest. In der Praxis wird dieser Test am häufigsten eingesetzt, da binnen weniger Minuten spezifische Resultate zu erzielen sind. Allerdings ist die Sensitivität des Influenza-Schnelltests begrenzt.
    • Immunfluoreszenz. Für dieses Verfahren gilt ebenso, dass zwar schnell spezifische Ergebnisse zu erwarten sind, aber nur eine geringe Sensitivität besteht.
    • Reverse Transkriptase-Polymerase-Kettenreaktion. Diese Technik zeichnet sich durch ihre hohe Sensitivität und Spezifität aus und liefert innerhalb kurzer Zeit zuverlässige Ergebnisse [5]. Als Nachteil gilt ihre eingeschränkte Verfügbarkeit.
    • Serologie. Aktuell dient die Serologie vor allem der retrospektiven Analyse. In der akuten Diagnostik finden stattdessen die zuvor genannten Methoden Anwendung, die schon früh zuverlässige Resultate liefern.
    • Viruskultur. Die Isolierung und Anzucht der Influenzaviren ist zwar ein sehr spezifisches Verfahren, das aber aufgrund zu langer Wartezeiten zur initialen Diagnose kaum eingesetzt wird.

    Labor

    Serum
  • mehr...
  • Bildgebung

    Röntgen
  • mehr...
  • Therapie

    Prognose

    Komplikationen

    Fieber
    • Betroffene zeigen zunächst typische Symptome einer Infektion der oberen Atemwege und Fieber, entwickeln dann aber binnen kurzer Zeit eine ausgeprägte respiratorische Insuffizienz, die zur Hypoxie und Zyanose führt.[symptoma.com]
    • Das Fieber schaffe optimale Voraussetzungen für das Abwehrsystem. Daher ist es nicht sinnvoll, das Fieber zu senken. Bettruhe und viel trinken genügen.[welt.de]
    • Lungenentzündungen ohne Fieber, auch atypische Pneumonie genannt, beginnen meist schleichend und laufen ohne oder mit nur leichtem Fieber ab. Meist werden sie durch Viren oder Parasiten verursacht.[kaltelungenentzuendung.com]
    • Fieber über zwei Wochen - Plagt man sich länger als zwei Wochen mit Fieber herum, kann bei gleichzeitig vorhandenen Magen-Darm-Beschwerden zum Beispiel eine Salmonellenerkrankung dahinterstecken (siehe oben: intermittierender Fiebertyp). - Auch chronische[apotheken-umschau.de]
    • "Das Fieber ist eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers", erklärt Rodens. Dazu kommt: Kinder vertragen Fieber häufig besser als Erwachsene.[baby-und-familie.de]
    Hypoxie
    • Typischerweise entwickeln Betroffene zwei bis fünf Tage nach dem Einsetzen erster grippaler Beschwerden eine ausgeprägte Dyspnoe mit Hypoxie und Zyanose. Oft wird auch eine Hämoptysis beschrieben.[symptoma.com]
    Respiratorische Insuffizienz
    • Betroffene zeigen zunächst typische Symptome einer Infektion der oberen Atemwege und Fieber, entwickeln dann aber binnen kurzer Zeit eine ausgeprägte respiratorische Insuffizienz, die zur Hypoxie und Zyanose führt.[symptoma.com]
    • Atemhilfe [ Bearbeiten ] Bei chronischer respiratorischer Insuffizienz durch COPD gibt es Möglichkeiten der Atemhilfe: Sauerstoff-Langzeittherapie und Beatmungsformen .[de.wikibooks.org]

    Ätiologie

    Ursachen

    Viren
    • Sie wird in den meisten Fällen durch Influenza-A-Viren verursacht, während eine Infektion mit Influenzavirus Typ B oder C seltener festzustellen ist.[symptoma.com]
    • Eine Erkältung oder eine Grippe können nur Viren auslösen. Bakterien nicht. Dennoch verschreiben manche Ärzte Antibiotika , also Medikamente, die Bakterien töten. Dabei können Antibiotika gegen Viren gar nichts ausrichten.[stern.de]
    • Dazu gehören Bakterien und Viren, seltener auch Pilze oder Parasiten. Generell kann eine Lungenentzündung individuell sehr unterschiedliche Symptome hervorrufen.[kaltelungenentzuendung.com]
    • Der Körper versucht so die Krankheitserreger (Viren) zu bekämpfen.[aponeo.de]
    • Besonders im Herbst und im Winter sind unzählige Viren im Umlauf, welche unterschiedliche Atemwegsinfektionen auslösen können.[infektionsschutz.de]

    Epidemiologie

    Geschlechtsverteilung
    Altersverteilung

    Pathophysiologie

    Prävention

    Zusammenfassung

    Patientenhinweise

    Selbsttest

    Frage stellen


    5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.

    Quellen

    1. Zanuzdana A, Kopke K, Haas W. [Influenza and community acquired pneumonia in German primary care]. Bundesgesundheitsblatt Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz. 2016; 59(11):1492-1502.
    2. Shrestha S, Foxman B, Berus J, et al. The role of influenza in the epidemiology of pneumonia. Sci Rep. 2015; 5:15314.
    3. Martin-Loeches I, van Someren Greve F, Schultz MJ. Bacterial pneumonia as an influenza complication. Curr Opin Infect Dis. 2017; 30(2):201-207.
    4. Marzoratti L, Iannella HA, Gomez VF, Figueroa SB. Recent advances in the diagnosis and treatment of influenza pneumonia. Curr Infect Dis Rep. 2012; 14(3):275-283.
    5. Cunha BA, Syed U, Mickail N, Strollo S. Rapid clinical diagnosis in fatal swine influenza (H1N1) pneumonia in an adult with negative rapid influenza diagnostic tests (RIDTs): diagnostic swine influenza triad. Heart Lung. 2010; 39(1):78-86.

    1. A review of infectious bovine rhinotracheitis, shipping fever pneumonia and viral-bacterial synergism in respiratory disease of cattle. - WD Yates - Canadian Journal of Comparative Medicine, 1982 - ncbi.nlm.nih.gov
    2. Clinicopathologic study of thirty-three fatal cases of Asian influenza - R Oseasohn, L Adelson, M Kaji - New England Journal of , 1959 - Mass Medical Soc
    3. Associations between periodontal disease and risk for nosocomial bacterial pneumonia and chronic obstructive pulmonary disease. A systematic review - FA Scannapieco, RB Bush - Annals of , 2003 - Am Acad Periodontology
    4. Effector CD8+ T cells recovered from an influenza pneumonia differentiate to a state of focused gene expression - DR Marshall, E Olivas, S Andreansky - Proceedings of the , 2005 - National Acad Sciences
    5. Bacillus cereus pleuropulmonary infection in a normal host. - JE Carbone, JL Stauffer - Western Journal of Medicine, 1985 - ncbi.nlm.nih.gov
    6. Advising patients to increase fluid intake for treating acute respiratory infections - MP Guppy, SM Mickan, CB Del Mar - Database Syst Rev, 2005 - Wiley Online Library
    7. Activation of cytokine genes in T cells during primary and secondary murine influenza pneumonia. - SR Carding, W Allan, A McMickle - The Journal of , 1993 - jem.rupress.org
    8. Acute respiratory distress in adults - DG Ashbaugh, D Boyd Bigelow, TL Petty, BE Levine - The Lancet, 1967 - Elsevier
    9. Accuracy of ICD-9-coded chief complaints and diagnoses for the detection of acute respiratory illness. - JU Espino, MM Wagner - Proceedings of the AMIA Symposium, 2001 - ncbi.nlm.nih.gov
    10. Changes in the central nervous system associated with encephalitis complicating pneumonia: I. A clinical study - AB Baker, HH Noran - Archives of Internal Medicine, 1945 - Am Med Assoc
    11. Complications of influenza - F Khater, JP Moorman - Southern medical journal, 2003 - journals.lww.com
    12. Clinical features of influenza. - KG Nicholson - Seminars in respiratory infections, 1992 - ukpmc.ac.uk
    13. ABC of heart failure: clinical features and complications - RDS Watson, CR Gibbs, GYH Lip - BMJ: British Medical Journal, 2000 - ncbi.nlm.nih.gov
    14. Clinical features and rapid viral diagnosis of human disease associated with avian influenza A H5N1 virus - KY Yuen, PKS Chan, M Peiris, DNC Tsang, TL Que - The Lancet, 1998 - Elsevier
    15. Complications of viral influenza - MB Rothberg, SD Haessler, RB Brown - American Journal of , 2008 - mdconsult.com
    16. Clinical manifestations and consequences of influenza - TR Cate - The American journal of medicine, 1987 - Elsevier
    17. A nosocomial outbreak of influenza A. - R Kapila, DI Lintz, FT Tecson - CHEST , 1977 - journal.publications.chestnet.org
    18. Asian influenza A in Boston, 1957-1958: II. Severe staphylococcal pneumonia complicating influenza - CM MARTIN, CM KUNIN, LS GOTTLIEB - Archives of Internal , 1959 - Am Med Assoc
    19. Acute myocardial infarction in hospitalized patients with community-acquired pneumonia - J Ramirez, S Aliberti, M Mirsaeidi - Clinical infectious , 2008 - cid.oxfordjournals.org
    20. Clinical aspects of pneumonia with tachypnea in pediatric patients with influenza H1N1 - BG Choi, DW Lee, YH Kim, MC Hyun - Pediatric Allergy and , 2010 - KoreaMed
    21. Clinical course, management, and long-term sequelae of respiratory failure due to influenza viral pneumonia. - RH Winterbauer, WR Ludwig, SP Hammar - The Johns Hopkins , 1977 - ukpmc.ac.uk
    22. Ambulatory patients with community-acquired pneumonia: the frequency of atypical agents and clinical course - TJ Marrie, RW Peeling, MJ Fine, DE Singer - The American journal of , 1996 - Elsevier
    23. Vaccine in children younger than 5 years of age for prevention of pneumonia: updated analysis using World Health Organization standardized interpretation of chest - J Hansen, S Black, H Shinefield - The Pediatric , 2006 - journals.lww.com
    24. Acute interstitial pneumonia - D Bouros, AC Nicholson - European , 2000 - Wiley Online Library
    25. Clinical features and rapid viral diagnosis of human disease associated with avian influenza A H5N1 virus - KY Yuen, PKS Chan, M Peiris, DNC Tsang, TL Que - The Lancet, 1998 - Elsevier
    26. Characteristics of virus-specific CD8+ T cells in the liver during the control and resolution phases of influenza pneumonia - GT Belz, JD Altman, PC Doherty - Proceedings of the , 1998 - National Acad Sciences
    27. Etiology and treatment of community-acquired pneumonia in ambulatory children - L Wubbel, L Muniz, A Ahmed, M Trujillo - The Pediatric , 1999 - journals.lww.com
    28. Of pneumococcal vaccine on simultaneously administered influenza vaccine in preventing pneumonia and pneumococcal pneumonia among persons aged 65 years - PO Honkanen, T Keistinen, L Miettinen, E Herva - Vaccine, 1999 - Elsevier
    29. Asian influenza A in Boston, 1957-1958: II. Severe staphylococcal pneumonia complicating influenza - CM MARTIN, CM KUNIN, LS GOTTLIEB - Archives of Internal , 1959 - Am Med Assoc
    30. Basic assessment series: the adult pulmonary system - T O'Hanlon-Nichols - AJN The American Journal of Nursing, 1998 - journals.lww.com
    31. A nosocomial outbreak of influenza A. - R Kapila, DI Lintz, FT Tecson - CHEST , 1977 - journal.publications.chestnet.org
    32. A PROLIFERATIVE INTERSTITIAL PNEUMONIA OF SHEEP ASSOCIATED WITH MYCOLASMA INFECTION: 1. Natural History of the Desease in a Flock - ND Sullivan, TDS Georger - Australian veterinary , 1973 - Wiley Online Library

    In anderen Sprachen