Edit concept Question Editor Create issue ticket

Heparin-induzierte Thrombozytopenie

Blutplättchenmangel (Thrombopenie; Thrombozytopenie) durch Heparin Typ 1HIT 1

Die Heparin-induzierte Thrombozytopenie ist eine Komplikation der Heparinbehandlung und ist durch Thrombozytopenie und Thromboserisiko gekenzeichnet.


Symptome

  • Symptome Keine Symptome treten meist bei der heparininduzierte Thrombozytopenie vom Typ I auf, der Abfall der Thrombozyten normalisiert sich spontan wieder. Deshalb verläuft dieser Typ meist so ab, dass der Betroffene ihn gar nicht bemerkt.[dr-gumpert.de]
  • Symptome, Beschwerden & Anzeichen Die Symptome, die bei einer heparininduzierten Thrombozytopenie auftreten, hängen davon ab, ob es sich um HIT Typ I oder HIT Typ II handelt, weil beide Formen unterschiedliche Ausmaße annehmen.[medlexi.de]
  • Symptome von HIT (heparininduzierte Thrombozytopenie) Die Symptome sind bei HIT Typ I und HIT Typ II sehr unterschiedlich schwer, eine HIT Typ I wird von vielen Betroffenen gar nicht bemerkt.[chirurgie-portal.de]
  • Ursachen Heparinbehandlung Symptome Thrombenbildung: Lungenembolie, Herzinfarkt, Hirninfarkt Hautnekrosen: an der Heparin-injektionsstelle, rot-blaue bis blau-schwarze Flecken, schmerzhaft Diagnose Anamnese: Heparingabe Labor: Blutbild (Thrombozyten starker[medizin-kompakt.de]

Diagnostik

  • Hepatitis-A-Diagnostik Hepatitis-Autoimmun- Diagnostik Hepatitis-B-Diagnostik Hepatitis-B-DNA (PCR) Hepatitis-B- Impfkontrolle Hepatitis-C-Diagnostik Hepatitis-C-RNA (PCR) Hepatitis-D-Diagnostik Hepatitis-E-Diagnostik Herbizide Heriditäre Hämochromatose[laborlexikon.de]
  • Dieses Symptom sollte sofort den Verdacht auf eine HIT wecken. 5 Diagnostik Die Diagnostik kann durch Bestimmung der gegen den Heparin/PF4-Komplex gerichteten Antikörper mittels ELISA oder durch funktionelle Diagnostik, den Heparininduzierten Plättchen-Aktivierungstest[flexikon.doccheck.com]
  • Wegen der Lebensbedrohlichkeit der mit einer HIT II verbundenen Komplikationen sollte bei Verdacht auf HIT II die Diagnostik unmittelbar eingeleitet werden.[fennerlabor.de]
  • Üblicherweise kommte es 5-10 Tage zu einem Thrombozytenabfall. 3) Die Diagnostik für HIT sollte nur erfolgen, wenn die klinischen Eigenschaften für ein HIT sprechen.[dgina.de]
  • Wegen der Lebensbedrohlichkeit der mit einer HIT II verbundenen Komplikationen sollte bei Verdacht auf HIT II die Diagnostik unmittelbar eingeleitet werden. Methode AGGL (Schnelltest) Ansatztage tägl. Mo. - Sa.[labor-limbach-hannover.de]

Therapie

  • Bei 73 Patienten trat die HIT sehr rasch nach Beginn der Heparin-Therapie auf (Median: 10,5 Stunden).[der-arzneimittelbrief.de]
  • Protein C-Mangel) Therapie erst nach Normalisierung der Thrombozyten möglich Siehe auch: Blutbild, klein Heparin-Therapie Gerinnungs-Diagnostik Referenz: Greinacher, Andreas: Heparininduzierte Thrombozytopenie; Dtsch Arztebl 2003; 100(34-35): A-2220 [laborlexikon.de]
  • Thrombozytopenie im Rahmen einer Heparin-Therapie Thrombose (arteriell, venös) unter Heparin-Therapie Nicht ausreichende Heparin-Wirkung (Heparin-Resistenz) Hinweis: Auftreten ca. ab dem 5.[labor-limbach-hannover.de]
  • Allgemeinmaßnahmen: Heparin absetzen Medikamentöse Therapie: Lepirudin, Danaproid-Natrium Operative Therapie: Thrombektomie, Amputation Bilder gg[medizin-kompakt.de]
  • Schlussfolgerung Die Antikörperbildung hat im Fall unserer Patientin sicher schon während der vorangegangenen Therapie stattgefunden.[egms.de]

Prognose

  • Prognose Die Prognose hinsichtlich einer Erholung der Thrombozytenzahlen ist hervorragend; jedoch kцnnen auch langfristige post-thrombotische Spдtfolgen auftreten (z.B.[orpha.net]
  • Hier finden Sie Ihre Medikamente: Aussicht & Prognose Die Prognose einer heparininduzierten Thrombozytopenie hängt davon ab, um welchen Typ es sich handelt. Grundsätzlich gibt es zwei Typen der Erkrankung.[medlexi.de]
  • […] überlappende Umstellung auf eine orale Antikoagulation mit Phenprocoumon sollte frühestens begonnen werden, wenn die Plättchenzahlen wieder auf Ausgangsniveau sind, da Phenprocoumon die akute prokoagulatorische Phase paradoxerweise verstärken kann. 7 Prognose[flexikon.doccheck.com]
  • Prognose bei HIT HIT (heparininduzierte Thrombozytopenie) vom Typ I ist meist ganz harmlos. Eine HIT Typ II hingegen kann schwerwiegende bis lebensbedrohliche Zustände mit sich bringen.[chirurgie-portal.de]

Epidemiologie

  • Vorkommen/Epidemiologie Auftreten bei etwa 1-5% der Fälle bei Behandlungen mit unfraktioniertem Heparin. Bei der Behandlung mit niedermolekularem Heparin Auftreten bei 1% der Fälle.[enzyklopaedie-dermatologie.de]
  • Zusammenfassung Epidemiologie Rund 1% der Patienten, die mindestens eine Woche lang Heparin erhalten haben, entwickelt eine HIT und aus dieser Gruppe erleidet ca. die Hдlfte eine Thrombose. Die HIT ist etwas hдufiger bei weiblichen Personen.[orpha.net]
  • Die Thrombozytenzahl fällt auf mindestens die Hälfte des Ausgangswertes ab. 3 Epidemiologie Es ist davon auszugehen, dass bis zu 10 % der mit Heparin behandelten Patienten Antikörper ausbilden.[flexikon.doccheck.com]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Pathophysiologie

  • Die Pathophysiologie der HIT Typ II ist extra dargestellt. Typisch für die HIT I ist ein früh auftretender, relativ milder Abfall der Thrombozytenzahl (selten Typisch für die HIT II ist ein, i.d.[klinikum.uni-heidelberg.de]
  • Die Pathophysiologie der HIT kann als ein Drei-Stufen-Modell beschrieben werden. Der erste Schritt ist die Immunantwort, das heißt die Bildung von HIT-Antikörpern.[xn--deutsches-rzteblatt-pwb.com]
  • Tag ) Ausmaß der Thrombopenie Eher moderat: 100.000/μL Massiver Abfall : (bzw. unter 50% des Ausgangswertes ) Pathophysiologie Direkte Interaktion, keine Antikörper ![amboss.com]
  • Therapie basiert auf Pathophysiologie Die Therapie der HIT basiert auf der komplexen Pathophysiologie der Erkrankung. A.[pabst-publishers.de]

Zusammenfassung

Die Heparin-induzierte Thrombozytopenie (HIT) ist eine unter Heparintherapie auftretende Symptomatik, welche mit Thrombozytenabfall und möglichen thromboembolischen Ereignissen einhergeht.

Man unterscheidet 2 Formen der Heparin-induzierten Thrombozytopenie:

  • HIT Typ I wird durch eine direkte Wechselwirkung von Heparin mit den Thrombozyten hervorgerufen. Es kommt zu einer gering ausgeprägten Thrombozytopenie.
  • HIT Typ II beruht auf einer Antikörperbildung gegen an Plättchenfaktor 4 (PF4) gebundenes Heparin. Diese Form ist klinisch potentiell lebensbedrohlich. Die Thrombozytenzahl fällt auf mindestens 50% des Ausgangswertes ab.

Die Therapie ist abhängig von der Form der Heparin-induzierten Thrombozytopenie.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2017-05-04 12:12