Edit concept Question Editor Create issue ticket

Palindromer Rheumatismus

Palindromer Rheumatismus (PR) ist eine seltene Erkrankung, bei der es zu rekurrenten, anfallsartigen Arthritiden kommt. Die Patienten entwickeln akute, schmerzhafte Entzündungen der Gelenke, vor allem im Bereich der distalen Extremitäten. Ein PR-Schub dauert mehrere Stunden oder einige Tage an, um dann spontan wieder abzuklingen. Die Anfallsfrequenz variiert von Patient zu Patient und kann bei mehrmals täglich oder weniger als einmal pro Monat liegen. Nicht-steroidale Antiphlogistika werden zur akuten Linderung der Beschwerden eingesetzt und eine hohe Anfallsfrequenz lässt sich durch Antimalariamittel wie Chloroquin senken. Etwa die Hälfte der Betroffenen entwickelt langfristig eine rheumatoide Arthritis.


Symptome

Das Leitsymptom des PR sind intermittierende, meist monoartikuläre Arthritiden, aber einige Patienten leiden auch an einer schubweisen Oligoarthritis. Die kleinen Gelenke der Hände und Füße sind am häufigsten betroffen, obwohl auch die Ellenbogen und Knie ins Krankheitsgeschehen involviert sein können. Die Schulter- und Hüftgelenke sind seltener betroffen [1]. Ein einzelner Schub währt in der Regel nur einige Stunden, selten länger als zwei, drei Tage, und kann nicht mit konkreten Auslösern assoziiert werden [2]. Die Symptome klingen dann vollständig wieder ab, sodass der Patient zwischen den Anfällen symptomfrei ist und weder in der Allgemeinuntersuchung noch radiologisch Symptome einer Gelenkerkrankung festzustellen sind. Es ist nicht vorherzusagen, wann ein neuer Arthritisschub auftreten wird.

Die Monoarthritis geht mit den Kardinalsymptomen einer Entzündung einher, d.h. das betroffene Gelenk ist geschwollen, vermehrt warm und schmerzhaft. Die Beweglichkeit ist eingeschränkt. Oftmals sind umgebende Weichgewebe in den inflammatorischen Prozess involviert, sodass es in der Umgebung des Gelenks zum Erythem und zur ödematösen Schwellung kommt. Wenn sich aus der Monoarthritis eine Oligoarthritis entwickelt, so geschieht das sehr zügig, binnen weniger Stunden. Es liegt ein asymmetrisches Verteilungsmuster vor und der PR wird den migratorischen Arthritiden zugeordnet, weil in einzelnen Schüben unterschiedliche Gelenke betroffen sein können [3].

Während sich aus der Arthritis ein hoher Leidensdruck ergeben kann, sind konstitutive Symptome wie Unwohlsein, Schwäche und Fieber nicht typisch für den PR.

Arthritis
  • […] zumindest eine mögliche Weiterentwicklung zur rheumatoiden Arthritis anzeigt.[symptoma.com]
  • .: Arthropathie des Krikoarytänoid-Gelenkes ( J38.7 ) Arthropathie o.n.A. ( M13.9- ) Arthrose ( M15-M19 ) M12.0- Chronische postrheumatische Arthritis [Jaccoud-Arthritis] M12.00 Chronische postrheumatische Arthritis [Jaccoud-Arthritis] : Mehrere Lokalisationen[icd-code.de]
  • Prognose : bei einem Drittel der Patienten Übergang in eine Rheumatoide Arthritis nach 2-20 Jahren Dauer – das steht so in Lehrbücher, ich übersetze das einmal mit: nichts Genaues weiß man nicht.[rheumatologe.blogspot.com]
  • Der palindrome Rheumatismus wird üblicherweise symptomatisch behandelt, d.h. mit der Gabe von cortisonfreien Entzündungshemmern (nicht-steroidale Antiphlogistika) in den Phasen, in denen eine Arthritis besteht.[rheuma-online.de]
Arthralgie
  • Arthralgie, Arthritis und Arthrose Entzündlich-rheumatische Erkrankungen manifestieren sich gewöhnlich in objektivierbaren Gelenksymptomen.[labor-karlsruhe.de]
  • Jährige mit schwerer pAVK, Nikotinabusus 15/die bis vor 2 Jahren, sonst keine Risikofaktoren Gelenkschmerzen beim Stillen Muskelkrämpfe und Arthroseschmerzen der OSG Kontrazeption bei Rheumatoidarthritis Kann Clopidogrel (Plavix) als Nebenwirkung schwere Arthralgien[coliquio.de]
  • Parvorvirus B 19, der Erreger der Ringelröteln (Erythema infectiosum), induziert bei Neuinfektionen von Erwachsenen in 60 % der Fälle Arthralgien oder Arthritiden (Kindern: 10 %). Dabei sind Frauen doppelt so häufig betroffen wie Männer.[labor-karlsruhe.de]
  • Arthralgien, Morgensteifigkeit (40 - 80 min), Hyperhidrosis palmaris, Akrozyanose, Cutis marmorata, Inappetenz und Gewichtsabnahme frühe RA bzw. early rheumatoid arthritis (ERA) symmetrische Polyarthralgien oder rezidivierende Monoarthralgien (meist Anlaufschmerz[dr-guenter.de]

Diagnostik

Wichtigstes Indiz für PR ist der Krankheitsverlauf: Die Arthritiden entwickeln sich akut und innerhalb kurzer Zeit kommt es zur Spontanremission, ohne dass bleibende Schäden an Gelenkstrukturen entständen. Wenn ein Patient während eines Arthritisschubes vorstellig wird, kann eine Blutprobe entnommen werden und ihre Analyse wird erhöhte Spiegel von Entzündungsmarkern wie dem C-reaktiven Protein und eine beschleunigte Blutsenkung zeigen. In der symptomfreien Zeit lassen sich in der Regel keine auffälligen Befunde erheben. Insbesondere beruht der PR nicht auf der Bildung von Rheumafaktoren oder antinukleären Antikörpern. Antikörper gegen cyclisches citrulliniertes Peptid können bei einem Teil der Patienten detektiert werden und begründen nach wie vor Diskussionen, ob es sich beim PR um eine frühe Form der rheumatoiden Arthritis handelt oder ob die Präsenz dieser Antikörper zumindest eine mögliche Weiterentwicklung zur rheumatoiden Arthritis anzeigt [4] [5].

Der Zustand der artikulären und periartikulären Strukturen kann mit Hilfe der bildgebenden Diagnostik beurteilt werden, wobei das Röntgen allseits verfügbar ist, aber Computer- und besonders Magnetresonanztomographie eine höhere Sensitivität zur Evaluierung von Weichgeweben aufweisen. Im Fall eines PR sind keine Läsionen im Gelenk zu erkennen, unabhängig davon, welches Verfahren angewandt wird. Weichteilschwellungen können allerdings dargestellt werden.

So erfolgt die Diagnosestellung bei passendem klinischem Bild nach Ausschluss von Differentialdiagnosen wie Gicht und Pseudogicht [6].

Therapie

  • Therapie : • medikamentös: - nichtsteroidale Antirheumatika symptomatisch, - langwirksame antirheumatische Therapie wird kontrovers diskutiert, • physikalisch: Kryotherapie.[rheumatologe.blogspot.com]
  • Wenn die entzündlich-rheumatischen Schübe bei einem palindromischen Rheumatismus sehr häufig auftreten, sollte die Entscheidung zu einer langwirksamen antirheumatischen Therapie getroffen werden.[rheuma-online.at]
  • Sie können zur Therapie von Mon-/Oligoarthritiden herangezogen werden, wenn eine Therapie mit DMARDs nicht angemessen erscheint.[rheumanetz.at]

Prognose

  • Prognose : bei einem Drittel der Patienten Übergang in eine Rheumatoide Arthritis nach 2-20 Jahren Dauer – das steht so in Lehrbücher, ich übersetze das einmal mit: nichts Genaues weiß man nicht.[rheumatologe.blogspot.com]
  • Auch für diese Patienten gilt, dass bei früher Therapieanpassung die Prognose gut ist.[rp-online.de]
  • Diese Antik rper sind auch insofern interessant, als der Nachweis mit einer schlechteren Prognose und Tendenz zu erosiven Gelenkver nderungen einhergeht. Das kann unter Umst nden wichtig f r die Entscheidung zu einer evtl. Basistherapie sein.[medizin-forum.de]
  • Es gibt Hinweise darauf, dass ein möglichst frühzeitiger Einsatz von DMARDs die Prognose der RA günstig beeinflusst. Patienten im frühen Stadium der RA sprechen besser auf die Therapie an.[rheumanetz.at]

Epidemiologie

  • Epidemiologie (Häufigkeit, Geschlechts- und Altersverteilung) Abgesehen von der entzündlich aktivierten Arthrose ist die rheumatoide Arthritis die häufigste.[apoqowahezepanyfu.xpg.com.br]
  • Epidemiologie.- IV. Klinischer Verlauf der Pcp.- a) Initialstadium.- b) Klassische Verlaufsformen.- c) Klinische Varianten der Verlaufsart.- 1. Die Pcp des Kindes- und Adoleszentenalters.- 2. Die Pcp des höheren Lebensalters.- 3.[lehmanns.de]
  • Serum - Harnsäure 6,5 mg/dL (390 μmol/L) gemäß biochemischer Definition [1] [2] Gicht : Klinische Manifestation einer Hyperurikämie mit Ausfällung von Salzen der Harnsäure ( Uratkristalle ) an verschiedenen Körperstellen (symptomatische Hyperurikämie) Epidemiologie[amboss.com]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Pathophysiologie

  • .- a) Pathophysiologie des Asthma bronchiale (O.Brückner).- b) Zum Ambivalenzkonflikt beim Asthma bronchiale (H. Kuhn).- II. Untersuchungen zum motorischen Grundmuster der Neurosenstrukturen.- D. Rückblick und therapeutische Schlußfolgerungen.- E.[kopp-verlag.de]
  • Akromegalie ) Vermehrte Harnsäurebildung durch Zelluntergang Rascher Zerfall von Tumorzellen ( Tumorlysesyndrom ) Vor allem bei Leukämie Nach Therapie mit Zytostatika oder Bestrahlung Hämolytische Anämie Systemerkrankungen wie Psoriasis Chirurgische Eingriffe Pathophysiologie[amboss.com]

Quellen

Artikel

  1. Kaushik P. Palindromic rheumatism: a descriptive report of seven cases from North Dakota and a short review of literature. Clin Rheumatol. 2010; 29(1):83-86.
  2. Thapa S, Meysami A. Palindromic Rheumatism: An Unusual Cause of Chronic Intermittent Arthritis. Am J Med. 2015; 128(12):e23-24.
  3. Iyer VR, Cohen GL. Palindromic rheumatism. South Med J. 2011; 104(2):147-149.
  4. Emad Y, Anbar A, Abo-Elyoun I, et al. In palindromic rheumatism, hand joint involvement and positive anti-CCP antibodies predict RA development after 1 year of follow-up. Clin Rheumatol. 2014; 33(6):791-797.
  5. Russell AS, Devani A, Maksymowych WP. The role of anti-cyclic citrullinated peptide antibodies in predicting progression of palindromic rheumatism to rheumatoid arthritis. J Rheumatol. 2006; 33(7):1240-1242.
  6. Mies Richie A, Francis ML. Diagnostic approach to polyarticular joint pain. Am Fam Physician. 2003; 68(6):1151-1160.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2018-06-21 13:52