Edit concept Question Editor Create issue ticket

Polyzystisches Ovarialsyndrom

PCO-Syndrom


Symptome

  • […] von Symptomen oder einfach gesagt: eine sichere Diagnose fällt schwer Zu den häufigsten Symptomen, mit denen man sich als PCOS-Patientin rumschlagen muss, gehören Zyklusstörungen.[wearetheladies.de]
  • Welche Symptome verursacht das polyzystische Ovarialsyndrom? Die Symptome des PCOS können von Frau zu Frau variieren.[symptomeundbehandlung.com]
  • Das sind die Symptome Die Symptome sind vielfältig und variieren von Frau zu Frau. Ein polyzystisches Ovarialsyndrom wird daher oft erst spät erkannt.[netmoms.de]
  • Symptome Bei einem PCOS können – müssen aber nicht – folgende Symptome in unterschiedlicher Häufigkeit und Kombination auftreten: unregelmäßige oder ausbleibende Monatsblutungen Haarwuchs an Oberschenkeln, Bauch, Brust, Rücken, Kinn und Wangen Akne auch[diabetes-ratgeber.net]
Hypertonie
  • Körperliche Untersuchung Zeichen einer Hyperandrogenämie Hirsutismus (Score nach Ferriman und Gallwey) Akne Androgenetische Alopezie Metabolisches Syndrom (Adipositas, Acanthosis nigricans, Hypertonie) Ultraschall der Ovarien Auffällig, wenn wenn mindestens[imd-greifswald.de]
  • […] ist FSH höher als LH) Weitere Hinweise für ein PCOS können sein: unerfüllter Kinderwunsch (durch den nicht stattfindenden Eisprung) Übergewicht erhöhte Blutfettwerte gestörter Zuckerstoffwechsel (Insulinresistenz) bis hin zu Diabetes Bluthochdruck (Hypertonie[netdoktor.at]
  • Das Metabolische Syndrom umfasst eine Übergewichtigkeit (Adipositas), Zuckerverwertungsstörung (Diabetes mellitus), Blutfettwerterhöhung (Hyperlipidämie), Bluthochdruck (Arterielle Hypertonie) und die Gefäßverkalkung.[pcos-selbsthilfe.org]
Gewichtszunahme
  • Geringere Gewichtszunahme Die Behandlung mit Metformin war jedoch mit einer geringeren Gewichtszunahme während der Schwangerschaft verbunden.[arznei-news.de]
  • Zu den Symptomen zählen Gewichtszunahme, übermäßiger Haarwuchs sowie Probleme, schwanger zu werden. Frauen mit PCOS können durch eine Behandlung schwanger werden. 1 Bei Frauen mit PCOS kann das Ergebnis eines Ovulationstests irreführend sein.[de.clearblue.com]
  • Charakteristisch dafür sind unter anderem Gewichtszunahme und übermäßige Körperbehaarung, wodurch natürlich auch die Seele enorm leidet. Auch die sehr unregelmäßige oder ausbleibende Monatsblutung gehört zu den möglichen Folgen.[naturundheilen.de]
  • Wir verraten Ihnen hier mögliche Symptome, die auf PCO hinweisen können: Unreine, fettige Haut Plötzliche starke Gewichtszunahme vor allem am Bauch Eine tiefe Stimme Eine große Klitoris Starker Haarwuchs ( Hirsutismus ) auch auf der Brust und im Gesicht[frauenzimmer.de]
Virilisierung
  • ) und klinischer und/oder laborchemischer Hyperandrogenismus polyzystische Ovarien Beide Definitionen setzen voraus, dass die folgenden Differenzialdiagnosen ausgeschlossen wurden: Diagnose Diagnostik Androgenbildende Ovarialtumoren: kurze Anamnese, Virilisierung[imd-greifswald.de]
  • Ansonsten liegt das Hauptaugenmerk auf der Behandlung der Virilisierung.[lecturio.de]
  • Klinisch dominiert der Hyperandrogenismus, der sich durch vermehrte Körperbehaarung, Akne und Virilisierung präsentiert. Der namensgebende sonographische Nachweis von Zysten im Ovar spielt in der Diagnostik eine untergeordnete Rolle.[amboss.com]
Hirsutismus
  • Topische (lokale) Therapieverfahren Hirsutismus Eflornitin kommt als topische Substanz bei Hirsutismus insbesondere im Gesichtsbereich zum Einsatz. Die Wirkung erfolgt durch eine Hemmung des Haarwachstums.[pco-syndrom.at]
  • Hirsutismus und Virilismus Durch einen Überschuss an männlichen Hormonen im Körper entwickeln Frauen mit PCO-Syndrom einen männlichen Behaarungstyp. Dieses Phänomen wird auch „Hirsutismus“ genannt.[netdoktor.de]
  • Häufig wird aber auch erst die Diagnose gestellt bei der Abklärung von Zyklusstörungen, unerfülltem Kinderwunsch oder Hyperanrogenämie mit Akne, Hirsutismus oder Haarausfall.[kinderwunsch-akupunktur-tcm.de]
  • Die verstärkte Behaarung wird in der medizinischen Literatur “Hirsutismus” genannt. Der immer stärker werdende Einfluss der männlichen Hormone ist der Zustand des Hirsutismus.[ivfausland.de]
Alopezie
  • Die offensichtlichen klinischen Zeichen sind meist Alopezie (androgenämisch bedingt), Akne und Hirsutismus. Diese sind in erster Linie auf die vielfach nachweisbare Insulinresistenz zurückzuführen.[thieme.de]
  • Alopezie Minoxidil, ursprünglich als Medilkament gegen hohen Blutdruck entwickelt, stimuliert bei der androgenetischen Alopezie (Haarausfall nach männlichem Muster) als zwei Mal/Tag angewandte Lösung den Haarwuchs.[pco-syndrom.at]
  • Oligomenorrhoe), mit fehlendem oder nur seltenem Eisprung Vermehrung der männlichen Hormonen im Blut (Hyperandrogenämie, mit Erhöhung von Testosteron und Androstendion) Folge- und Begleit-Störungen bei PCO-Syndrom Unfruchtbarkeit Akne Vermehrter Haarausfall (Alopezie[kinderwunsch-akupunktur-tcm.de]
  • Körperliche Untersuchung Zeichen einer Hyperandrogenämie Hirsutismus (Score nach Ferriman und Gallwey) Akne Androgenetische Alopezie Metabolisches Syndrom (Adipositas, Acanthosis nigricans, Hypertonie) Ultraschall der Ovarien Auffällig, wenn wenn mindestens[imd-greifswald.de]
Acne vulgaris
  • Acne vulgaris) , Seborrhoe (fettige Haut) Häufigkeitsgipfel: Das Polyzystische Ovar-Syndrom zeigt sich meist ab dem 2. oder 3. Lebensjahrzehnt. Die Prävalenz (Krankheitshäufigkeit) liegt bei bis zu 20 % aller Frauen.[gesundheits-lexikon.com]
  • Klinisch zeigt sich die Virilisierung als Seborrhoe, Acne vulgaris , Hirsutismus oder als androgentische Alopezie . Labor Erhöhte Testosteron-, Androstendion-, Dehydroepiandrosteron-Sulfat- und Prolaktin-Spiegel.[enzyklopaedie-dermatologie.de]
Zyklusstörung
  • Zu diesem Syndromkomplex gehören neben den genannten Zyklusstörungen und der sich daraus oftmals ergebenden Unfruchtbarkeit, eine vermehrte männliche Behaarung, Diabetes, Störungen im Lipoproteinhaushalt, Arterienverkalkung und Herzinfarkte.[diabetes-praxis-muenster.de]
  • Das polyzystische Ovarsyndrom ist ein Gesamterkrankungskomplex, der aus Zyklusstörungen mit Amenorrhoe oder Oligomenorrhoe – also ganz ausbleibenden oder seltenen Regelblutungen – besteht.[amedes-experts-hamburg.de]
  • Zyklusstörungen Aufgrund der vermehrten männlichen Hormone kommt es oft zu Zyklusstörungen. Manchmal fällt der Eisprung und die damit verbundene Regelblutung ganz aus. Deswegen kann ein polyzystisches Ovarialsyndrom zu Unfruchtbarkeit führen.[netmoms.de]
Amenorrhoe
  • : TSH, fT4, fT3 Anorexia nervosa: BMI ( 18), Amenorrhoe, Körperschemastörung Gravidität: ß-HCG Diagnostik Anamnese Diagnostische Hinweise: Menstruationszyklus (Oligo-, Amenorrhoe, Anovulation) Differenzialdiagnostische Hinweise: Menarche, Pubertätsentwicklung[imd-greifswald.de]
  • Amenorrhoe) polyzystische Ovarien klinischer und / oder laborchemischer Hyperandrogenismus 3 Epidemiologie Das polyzystisches Ovarialsyndrom manifestiert sich meist zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr. Familiäre Häufungen werden beschrieben.[flexikon.doccheck.com]
  • Das polyzystische Ovarialsyndrom ist ein klinisches Syndrom und durch mäßiges Übergewicht, unregelmäßige Menses oder Amenorrhö und Zeichen eines Androgenüberschusses (z. B. Hirsutismus, Akne) charakterisiert.[msdmanuals.com]
  • Das polyzystische Ovarsyndrom ist ein Gesamterkrankungskomplex, der aus Zyklusstörungen mit Amenorrhoe oder Oligomenorrhoe – also ganz ausbleibenden oder seltenen Regelblutungen – besteht.[amedes-experts-hamburg.de]
Oligomenorrhoe
  • Das polyzystische Ovarsyndrom ist ein Gesamterkrankungskomplex, der aus Zyklusstörungen mit Amenorrhoe oder Oligomenorrhoe – also ganz ausbleibenden oder seltenen Regelblutungen – besteht.[amedes-experts-hamburg.de]
  • Anovulation (CHA) Englisch : polycystic ovary syndrome (PCOS), polycystic ovarian disease (PCOD) 1 Definition Das polyzystisches Ovarialsyndrom , kurz PCOS , ist ein 1935 von Stein und Leventhal erstmals beschriebener Symptomenkomplex, der aus Amenorrhö bis Oligomenorrhö[flexikon.doccheck.com]
  • […] zwei der drei aufgeführten Störungen vorliegen: Zystische Veränderung der Eierstöcke (mehr als 8 randständige Follikel der Eierstöcke, die eine bestimmte Größe überschreiten) Zyklusstörungen mit ausbleibender (Amenorrhoe) oder seltener Regelblutungen (Oligomenorrhoe[kinderwunsch-akupunktur-tcm.de]
  • Dadurch kommt es zu den für das PCO-Syndrom typischen Zyklusstörungen : Die Abstände zwischen den Regelblutungen verlängern sich (Oligomenorrhö), manchmal bleibt die Blutung ganz aus (Amenorrhö).[beobachter.ch]
Primäre Amenorrhoe
  • Erfahrungen aus der kinderendokrinologischen Sprechstunde am Beispiel von zwei Mädchen Fallbeispiel 1 Ein knapp 17-jähriges Mädchen stellt sich aufgrund einer primären Amenorrhö vor.[kindergynaekologie.de]
  • Cushing/Cushing-Syndrom: Cortisol in Serum (basal und Tagesprofil) und 24-h-Urin, Dexamethason-Kurzzeittest Gonadotrope HVL-Insuffizienz: LH, FSH, E2 Primäre Ovarinsuffizienz: primäre Amenorrhoe, LH, FSH, E2 Postmenopausaler Hirsutismus: LH, FSH, E2 Hypothyreose[imd-greifswald.de]
  • Amenorrhö , Oligomenorrhö Oligo- und/oder Anovulation Infertilität : Unerfüllter Kinderwunsch Virilisierungserscheinungen Hirsutismus : Männliches Behaarungsmuster Hyperseborrhö Akne vulgaris Androgenetische Alopezie Stimmveränderung (maskuliner bzw.[amboss.com]
  • Amenorrhö mit 16 Jahren).[rosenfluh.ch]
Sekundäre Amenorrhoe
  • .: 25 % aller Frauen mit einer sekundären Amenorrhoe (keine Menstruationsblutung seit 90 Tage bei bereits etabliertem Zyklus) 50 % aller Frauen mit einer Oligomenorrhoe (das Intervall zwischen den Blutungen ist 35 Tage und 90 Tage, die Blutungen treten[gesundheits-lexikon.com]
  • Die häufigsten Zyklusstörungen beim PCOS sind Oligomenorrhoe (weniger als neun Zyklusblutungen pro Jahr) oder sekundäre Amenorrhoe (keine Zyklusblutung für mehr als drei Monate).[aerzteblatt.de]

Diagnostik

  • 4-fache des oberen RB-Grenze), Bildgebende Diagnostik, Dexamethason-Hemmtest Hyperprolaktinämie/Prolaktinom: Prolaktinerhöhung (mind. 3-fache der oberen RB-Grenze), Bildgebende Diagnostik AGS (late-onset): basales 17-OH-Progesteron, ACTH-Stimulationstest[imd-greifswald.de]
  • Definition Epidemiologie Pathophysiologie Symptome/Klinik Diagnostik Pathologie Differentialdiagnosen Therapie Kodierung nach ICD-10-GM Version 2019[amboss.miamed.de]
  • Das PCO-Syndrom ist eine häufige Erkrankung und bedarf einer weiteren Diagnostik. Es ist in aller Regel der Fälle mit einer Insulinresistenz (Zuckerstoffwechselstörung)kombiniert.[amedes-experts-hamburg.de]
Testosteron erhöht
  • Aufgrund einer bei vielen Patientinnen nachweisbaren Verminderung des sexualhormonbindenden Globulins (SHBG) wird die Bioverfügbarkeit insbesondere des Testosterons erhöht und der Androgeneffekt amplifiziert.[aerzteblatt.de]
Androgene erhöht
  • Im Blut betroffener Frauen ist die Konzentration männlicher Sexualhormone, so genannter Androgene, erhöht. Dies wirkt sich nicht nur auf den monatlichen Zyklus, sondern auch auf die Beschaffenheit der Haut und die Körperbehaarung aus.[kindaktuell.at]
Insulin erhöht
  • Ausserdem ist beim PCO-Syndrom in manchen Fällen das milchbildende Hormon Prolaktin sowie in vielen Fällen das blutzuckerregulierende Insulin erhöht.[beobachter.ch]

Therapie

  • Deshalb ist die beste Therapie eine Gewichtsabnahme. Je nach Wünschen der Patientin kann eine individuelle Therapie durchgeführt werden, um eventuelle Symptome zu verbessern.[jameda.de]
  • PCO-Syndrom-Therapien im Detail 1.[pco-syndrom.at]
  • Hinweis Patientinnen mit PCO-Syndrom können sich aktiv an ihrer Therapie beteiligen.[gesundheit.gv.at]
  • Kollege Nehls befasst sich mit der Frage nach einem generellen Einsatz beziehungsweise dem Stellenwert von Metformin in der Therapie des PCOS.[aerzteblatt.de]
  • Ausserdem soll die Therapie das Risiko für mögliche Folgen des PCOS (wie Typ-2-Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen) senken.[beobachter.ch]

Prognose

  • Prognose: Wie ist die Prognose des Polyzystischen Ovarsyndroms? Die Prognose des Polyzystischen Ovarsyndroms richtet sich nach dem Ausmaß der Beschwerden und dem Ansprechen der Therapie.[gesundmed.de]
  • Prognose Die Prognose bei einem polyzystischen Ovarialsyndrom hängt davon ab, ob eine angemessene Behandlung erfolgt.[paradisi.de]
  • Wer allerdings von PCOS betroffen ist und einen Kinderwunsch hat, hat eine ungünstigere Prognose in Aussicht. Die normalen Eierstockfunktionen lassen sich in den seltensten Fällen widerherstellen.[gynecology-guide.com]
  • Intervall zwischen den Blutungen ist 35 Tage und 90 Tage, die Blutungen treten zu selten auf) 50 % aller Frauen mit einem Hirsutismus (vermehrte Terminalbehaarung (Langhaare) der Frau, gemäß dem männlichen Verteilungsmuster (androgenabhängig)) Verlauf und Prognose[gesundheits-lexikon.com]
  • PCO-Syndrom: Krankheitsverlauf und Prognose Viele Frauen, die vom PCO-Syndrom betroffen sind, leiden nicht nur körperlich.[netdoktor.de]

Epidemiologie

  • Definition Epidemiologie Pathophysiologie Symptome/Klinik Diagnostik Pathologie Differentialdiagnosen Therapie Kodierung nach ICD-10-GM Version 2019[amboss.miamed.de]
  • Epidemiologie Manifestationsalter: 20.-30. Lebensjahr Häufigkeit: 4-12% der geschlechtsreifen Frauen sollen laut Schätzungen an einem PCOS leiden Wenn nicht anders angegeben, beziehen sich die epidemiologischen Daten auf Deutschland.[amboss.com]
  • Amenorrhoe) polyzystische Ovarien klinischer und / oder laborchemischer Hyperandrogenismus 3 Epidemiologie Das polyzystisches Ovarialsyndrom manifestiert sich meist zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr. Familiäre Häufungen werden beschrieben.[flexikon.doccheck.com]
  • Epidemiologie / Vorkommen in der Bevölkerung Das Polycystische Ovarialsyndrom wird vermehrt bei Frauen zwischen dem 20. und dem 30 Lebensjahr festgestellt.[dr-gumpert.de]
  • Vorkommen/Epidemiologie Bei 4-12% der Frauen im gebärfähigen Alter auftretend. Häufigste hormonelle Störung bei Frauen dieser Altersgruppe sowie häufigste Ursache für eine Unfruchtbarkeit aufgrund von Zyklusstörungen.[enzyklopaedie-dermatologie.de]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Pathophysiologie

  • Definition Epidemiologie Pathophysiologie Symptome/Klinik Diagnostik Pathologie Differentialdiagnosen Therapie Kodierung nach ICD-10-GM Version 2019[amboss.miamed.de]
  • Pathophysiologie Pathophysiologisch wird ein gestörter Insulinstoffwechsel als Ursache des Syndroms vermutet Genauso wie beim metabolischen Syndrom findet sich beim PCOS eine herabgesetzte Empfindlichkeit gegen Insulin (periphere Insulinresistenz) Hyperinsulinämie[amboss.com]
  • Das PCOS ist ein multifaktorielles Geschehen, dessen Pathophysiologie letztlich nicht geklärt ist.[link.springer.com]
  • Pathophysiologie Sowohl genetische Faktoren als auch Einflüsse der Umgebung, teilweise bereits pränatal, sind in die Entwicklung des PCOS involviert (4).[rosenfluh.ch]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!