Edit concept Question Editor Create issue ticket

Salmonellose

Salmonellen-Infektion

Der Terminus Salmonellose beschreibt verschiedene Erkrankungen, die auf eine Infektion mit Enterobacteriaceae der Gattung Salmonella zurückzuführen sind. Die häufigste Form der Salmonellose ist die Salmonellen-Enteritis, die beim immunkompetenten Patienten selbstlimitierend ist. Aber auch systemische Komplikationen im Sinne eines typhoiden und paratyphoiden Fiebers können auftreten und unter Umständen zum Tod führen. In diesen Fällen hängt die Prognose für den Patienten stark von der rechtzeitigen Einleitung einer wirksamen antibiotischen Therapie ab.


Symptome

Die Gattung Salmonella umfasst mehr als 2500 Serovare [1], deren Identifikation in der Praxis von größerer Bedeutung ist als die Zuordnung von Pathogenen zu Spezies und Subspezies. Eine Salmonellose kann sich in Form einer Gastroenteritis oder eines enterischen Fiebers zeigen, aber eine Salmonelleninfektion kann ebenso zu einer fokalen Erkrankung (z.B. Endokarditis, Pneumonie oder Arthritis) oder zur Septikämie führen. Darüber hinaus ist der Status des zumeist asymptomatischen Dauerausscheiders von epidemiologischer Relevanz, wenngleich für diesen Status der Begriff Salmonellose eher nicht verwendet wird.

Das klinische Bild, das ein Salmonellose-Patient präsentiert, hängt von der Art der Erkrankung und den involvierten Organen ab:

  • Die Salmonellen-Enteritis ergibt sich entweder aus dem Konsum kontaminierten Wassers oder Lebensmitteln, oder durch direkten Kontakt zum menschlichen oder tierischen Ausscheider [2]. Tatsächlich gelten Tiere als Hauptreservoir von Salmonellen und auch hier gilt, dass die Infektion symptomatisch oder asymptomatisch verlaufen kann. Es wurde postuliert, dass Defizite in der Immunabwehr nicht nur das Risiko auf systemische Komplikationen der Salmonellen-Enteritis erhöhen, sondern überhaupt erst die Infektion ermöglichen [3] [4]. Es sei allerdings ausdrücklich erwähnt, dass immunkompetente Menschen sehr wohl an einer Salmonellen-Enteritis erkranken können. Nach einer Inkubationszeit von maximal zwei Tagen stellen sich hier starke Bauchschmerzen ein und die Patienten leiden an wässrigem Durchfall, dem nicht selten Blut beigemengt ist. Weiterhin bestehen konstitutive Symptome wie Schüttelfrost und Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen. In der Regel kommt es nach einigen Tagen zur Spontanremission, ohne dass eine antibiotische Therapie erforderlich wäre.
  • Vom Darm aus können Salmonellen über die Blut- und Lymphgefäße weitere Organe erreichen, wenngleich eine Bakteriämie nur selten festzustellen ist [5] [6] [7]. In praktische jedem Organ können teils abszedierende Entzündungen entstehen, sodass der Begriff Salmonellose auch für gewisse Formen der Meningitis, Endokarditis, Pneumonie, Cholezystitis, Pyelonephritis oder Arthritis gebraucht werden kann.
  • Als systemische Formen der Salmonellose müssen die beiden Varianten des enterischen Fiebers genannt werden, Typhus und Paratyphus, die durch Salmonella typhi bzw. Salmonella paratyphi ausgelöst werden [8].
Kopfschmerz
  • Symptome einer Salmonellose sind Kopfschmerzen, Erbrechen, Bauchschmerzen, Fieber und Durchfälle. Ein Patient mit einer Salmonellose kann mit Beginn der Durchfälle seine Umgebung mit Salmonellen infizieren.[ernaehrung.de]
  • Zusätzlich treten möglicherweise Fieber, Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen auf. Als Folge dieser Symptome besteht die Gefahr eines extremen Flüssigkeits- und Mineralverlustes, der zu einem inneren Austrocknen führen kann.[landkreis-celle.de]
  • Es treten starke Bauchkrämpfe, Kopfschmerzen und manchmal auch Fieber auf. Die Betroffenen fühlen sich schwer krank. Im Normalfall klingen die Beschwerden nach wenigen Tagen von alleine ab.[aponeo.de]
  • Antibiotika werden nur bei einem schweren Verlauf verabreicht. synonym: Salmonellen , Salmonellenenteritis Symptome Zu den möglichen Beschwerden gehören: Durchfall , Übelkeit , Erbrechen (Brechdurchfall) Darmentzündung (Enteritis) Bauchschmerzen , Kopfschmerzen[pharmawiki.ch]
Fieber
  • In schweren Fällen können Kreislaufkollaps und lang anhaltende Anfälle von Fieber, Durchfall und Übelkeit auftreten.[zoonosen.net]
  • Damit können sie ähnliche Symptome wie eine schwere Grippe auslösen (Fieber, Mattigkeit, Gliederschmerzen). Verläuft die Krankheit ohne Komplikationen, sind die Beschwerden nach einigen Tagen vorbei.[landkreis-celle.de]
  • Leitmerkmale: Durchfälle, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, evtl. mäßiges Fieber Erreger Salmonellen (grammnegative Bakterien) 2000 Variationen: Salmonella enteritides/typhimurium Ausbreitung Weltweit, sehr häufig im Sommer in Deutschland Ansteckung[medizin-kompakt.de]
  • Zu den möglichen Symptomen gehören Durchfall, Erbrechen, leichtes Fieber sowie Kopf- und Bauchschmerzen.[pharmawiki.ch]
Unwohlsein
  • Insbesondere dann, wenn plötzlich mehrere Personen über Unwohlsein und Durchfall klagen, nach einer gemeinsamen Mahlzeit.[gesundheitsumschau.info]
  • Während sich gesunde und jüngere Menschen nach einigen Stunden Unwohlsein wieder erholen, kann eine Salmonellenvergiftung bei Kindern und älteren Betroffenen auch tödlich enden.[medlexi.de]
  • Plötzlicher Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen, allgemeines Unwohlsein und gelegentlich auch Erbrechen sind gängige Symptome der Salmonellen-Erkrankung. Häufig tritt auch leichtes Fieber auf.[infektionsschutz.de]
  • Es sind dies heftiges Unwohlsein Erbrechen Wässriger Durchfall (gelegentlich leicht blutig) Bauchkrämpfe und eventuell Fieber (Schüttelfrost ist eher selten) Diese Symptome können unterschiedlich stark ausgeprägt sein, und dauern in der Regel zwei bis[reisemed.at]
  • Symptome einer Salmonelleninfektion sind ein plötzlich einsetzender Durchfall mit Unwohlsein, Kältegefühl, Kopf- und Bauchschmerzen , manchmal auch Erbrechen und leichtes Fieber .[apotheken-umschau.de]
Schüttelfrost
  • Weiterhin bestehen konstitutive Symptome wie Schüttelfrost und Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen. In der Regel kommt es nach einigen Tagen zur Spontanremission, ohne dass eine antibiotische Therapie erforderlich wäre.[symptoma.com]
  • Auch Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Schüttelfrost und Fieber sind typische Symptome. Therapie / Behandlung bei Salmonellose Die Behandlung der Salmonellose erfolgt in der Regel speziell auf die auftretenden Symptome bezogen.[xeramed.de]
  • Symptome Bauchkrämpfe starke Durchfälle Fieber mit Schüttelfrost Übelkeit und Erbrechen extremer Flüssigkeitsverlust Kreislaufbeschwerden Wenn der starke Flüssigkeitsverlust nicht ausgeglichen wird, kann dies zu Kreislaufbeschwerden und einem lebensbedrohenden[netdoktor.at]
  • Es sind dies heftiges Unwohlsein Erbrechen Wässriger Durchfall (gelegentlich leicht blutig) Bauchkrämpfe und eventuell Fieber (Schüttelfrost ist eher selten) Diese Symptome können unterschiedlich stark ausgeprägt sein, und dauern in der Regel zwei bis[reisemed.at]
  • Die Folgen können sein: Abszesse an Lunge, Leber und Niere Entzündungen von Knochen und Hirnhaut Harnwegsinfektionen Dieser schwere Krankheitsverlauf, auch Salmonellen-Sepsis (Blutvergiftung) genannt, wird begleitet von hohem Fieber, Schüttelfrost und[rtv.de]
Tierarzt
  • Der Tierarzt erhält einen Beihilfebonus zur Einlösung bei der TSK.[tsk-sachsen.de]
  • Eine schnelle Behandlung durch den Tierarzt ist hier nötig. Dieser sollte auch eine Kotprobe von einem Labor überprüfen lassen, um festzustellen, ob es sich tatsächlich um Salmonellen handelt, denn diese sind auch auf den Menschen übertragbar![hamsterseiten.de]
  • […] oder besteht die Absicht, eine vorbeugende Schutzimpfung aufzunehmen, wird das Impfregime in gemeinsamer Beratung von zuständigem Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt, dem Rindergesundheitsdienst der Sächsischen Tierseuchenkasse, dem betreuendem Tierarzt[revosax.sachsen.de]
Bauchschmerz
  • Leitmerkmale: Durchfälle, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, evtl. mäßiges Fieber Erreger Salmonellen (grammnegative Bakterien) 2000 Variationen: Salmonella enteritides/typhimurium Ausbreitung Weltweit, sehr häufig im Sommer in Deutschland Ansteckung[medizin-kompakt.de]
  • Zu den möglichen Symptomen gehören Durchfall, Erbrechen, leichtes Fieber sowie Kopf- und Bauchschmerzen.[pharmawiki.ch]
  • Im Verlauf der Erkrankung kann es zu Durchfall, Bauchschmerzen, Fieber und anderen Symptomen kommen. Eine Infektion erfolgt hauptsächlich über Lebensmittel die mit Salmonellen belastet sind.[xeramed.de]
  • Symptome einer Salmonellose sind Kopfschmerzen, Erbrechen, Bauchschmerzen, Fieber und Durchfälle. Ein Patient mit einer Salmonellose kann mit Beginn der Durchfälle seine Umgebung mit Salmonellen infizieren.[ernaehrung.de]
Lebensmittelvergiftung
  • Lebensmittelvergiftung zu klassifizieren. 2 Verbreitung Die Häufigkeit einer Salmonellose ist häufig an die hygienetechnische Entwicklung des jeweiligen Landes gekoppelt.[flexikon.doccheck.com]
  • In seltenen Fällen entsteht eine Salmonellenenteritis durch Ansteckung bei einem Menschen: Lebensmittelvergiftung: Die häufigste Ursache für die Ansteckung mit Salmonellose ist eine Lebensmittelvergiftung, die durch mangelnde Hygiene oder falsche Zubereitung[beobachter.ch]
  • Spricht man von Salmonellosen, so handelt es sich um Infektionen und insbesondere Lebensmittelvergiftungen, die durch Salmonellen der Enteritis-Gruppe (Typhus- und Paratyphus-Gruppe) ausgelöst wurden.[medhost.de]
  • Lebensmittelvergiftung: Sommer, Sonne, Salmonellen Überall auf der Welt infizieren sich Menschen mit Salmonellen. In Deutschland sind die Zahlen seit einigen Jahren rückläufig .[rtv.de]
  • Aus diesem Grund wird die Krankheit auch in die Kategorie der Lebensmittelvergiftungen eingeordnet.[xeramed.de]
Blut im Stuhl
  • Da das Bakterium den Darm befällt und dort eine Entzündung hervorruft (Enteritis), kann wegen der geschädigten Darmschleimhaut auch Blut im Stuhl auftreten. Fieber kommt bei etwa 50 Prozent der Betroffenen vor.[medlexi.de]
  • Indikationen für eine mikrobiologische Stuhldiagnostik sind u.a. länger anhaltender Durchfall ( 3 Tage), sichtbares Blut im Stuhl oder Hospitalisation.[rki.de]
Diarrhoe
  • […] und grippeähnliche Symptome Schwerer Verlauf: Blutig-schleimige Diarrhö , Tenesmen und hohes Fieber ( Exsudativ-entzündliche Diarrhö ) Kausale Therapie : Aufgrund hoher Infektiosität sollte immer antibiotisch behandelt werden; möglich sind Azithromycin[amboss.com]
Reiswasserstuhl
  • Reiswasserstühle“) mit einer Frequenz von 20–30 pro Tag, nicht hämorrhagisch Zusätzliche Symptome: Erbrechen, Bauchschmerzen, kein Fieber Komplikationen (ggf. letal): Hypovolämischer Schock , Elektrolytverluste, Nierenversagen Diagnostik : Direkter Erregernachweis[amboss.com]

Diagnostik

Die Diagnose der Salmonellose erfordert den Nachweis des kausalen Pathogens und nach Möglichkeit auch seine Serotypisierung. Je nach Art der Erkrankung dienen vor allem Stuhl- oder Blutproben als Ausgangsmaterial für die Anzucht des Erregers, die auf selektiven und nicht selektiven Nährböden gelingt. Zur Erhöhung der Sensitivität der bakteriologischen Untersuchung empfiehlt sich eine vorherige Anreicherung in entsprechenden Kulturmedien. Die konventionelle Anzucht hat gegenüber moderneren, molekularbiologischen Verfahren zur Detektion spezifischer Nukleinsäuren den Vorteil, dass die Sensibilität der Bakterien gegenüber verschiedenen Antibiotika getestet werden kann. Es ist allerdings zu erwarten, dass zukünftig mit Hilfe der (Multiplex-)Polymerase-Kettenreaktion auch Informationen zum Serotyp und zu möglichen Resistenzen erlangt werden können [9] [10].

Neben dem direkten Nachweis der ursächlichen Salmonellen kann eine Bestätigung der Diagnose auch mit Hilfe serologischer Verfahren erreicht werden. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass eine Serokonversion oft erst in fortgeschrittenen Krankheitsstadien stattfindet und bei immundefizienten Patienten mitunter zu keiner Zeit hohe Antikörpertiter messbar sind.

Sowohl Verdachts- als auch bestätigte Fälle von Typhus und Paratyphus sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz meldepflichtig.

Kolitis
  • Diese Zeichen sind jedoch nicht spezifisch für eine Salmonellenvergiftung – sie können denen einer sogenannten pseudomembranösen Kolitis (verursacht durch Clostridien-Bakterien) ähneln.[netdoktor.de]
HLA-B27
  • Ceftriaxon ) [2] Komplikationen : Vor allem bei HLA-B27 -Patienten Reaktive Arthritis Erythema nodosum Meldepflicht Arztmeldepflicht nach IfSGMeldeVO ( nur in Sachsen ): Namentliche Meldepflicht bei Krankheits- und Todesfällen sowie bei persistierender[amboss.com]

Therapie

  • In der Regel kommt es nach einigen Tagen zur Spontanremission, ohne dass eine antibiotische Therapie erforderlich wäre.[symptoma.com]
  • .: 5% asymptomatische Ausscheider 1% * meist Neugeborene, Säuglinge, immunsupprimierte Patienten Letalität bei frühzeitig einsetzender Antibiotika-Therapie unter 1 % geringe Letalität (nur bei sehr alten oder immunsupprimierten Menschen) Therapie Meldepflicht[laborlexikon.de]
  • Synonym: Salmonellen-Enteritis Englisch : salmonellosis Inhaltsverzeichnis 1 Definition 2 Verbreitung 3 Einteilung 4 Symptome 5 Diagnose 6 Therapie 1 Definition Die Salmonellose stellt eine spezielle Form der Gastroenteritis dar, die durch Bakterien aus[flexikon.doccheck.com]
  • Ernährungstherapie: schlackenarme Kost (Tee mit Zwieback), frisch geriebene Äpfel ohne Schale, geschlagene Bananen, Bauchwickel, Flüssigkeitszufuhr (evtl. intravenöse) Medikamentöse Therapie: Antibiotika selten nötig Meldepflicht Verdacht und Erkrankung[medizin-kompakt.de]
  • Therapie Ziel der Therapie ist, eine ausgeprägte Dehydrierung (Austrocknung) des Patienten und die weitere Ausbreitung der Infektion im Körper zu verhindern.[deximed.de]

Prognose

  • In diesen Fällen hängt die Prognose für den Patienten stark von der rechtzeitigen Einleitung einer wirksamen antibiotischen Therapie ab.[symptoma.com]
  • Hier finden Sie Ihre Medikamente Aussicht und Prognose Die konkrete Prognose bei einer Vergiftung mit Salmonellen hängt stark von der allgemeinen Konstitution und dem Alter der Betroffenen ab.[gesundpedia.de]
  • Prognose Wird der große Flüssigkeitsverlust ausgeglichen, ist die Prognose ausgezeichnet. Unbehandelt kann die Letalität jedoch bis zu fünf Prozent betragen.[reisemed.at]
  • Salmonellenvergiftung: Krankheitsverlauf und Prognose Eine Salmonellenvergiftung heilt, wenn sie richtig behandelt wird, meist folgenlos aus.[netdoktor.de]

Epidemiologie

  • […] regionale Lymphknoten Einbruch in die Blutbahn (Bakteriämie) orale Aufnahme der Erreger Vermehrung im Darm Leukozyten infiltrieren die Darmschleimhaut vorübergehende Zotten- oder Kryptenveränderung vermehrter Flüssigkeitssekretion und Malabsorption Epidemiologie[laborlexikon.de]
  • Epidemiologie der Salmonellose Alle humanpathogenen Salmonellen gehören zur Spezies Salmonella (S.) enterica, die in 6 Subspezies und über 2.400 Serovaren vorkommen.[chirurgie-portal.de]
  • Epidemiologie Im Gegensatz zu S. Typhi und S. Paratyphi , deren einziger bislang bekannter Wirt der Mensch ist, sind bei den übrigen Salmonellen-Serotypen auch Tiere – Geflügel, Schweine, Rinder, Reptilien u. a. – Träger der Erreger.[de.wikipedia.org]
  • Epidemiologie Im Gegensatz zu S. typhi und S. paratyphi , deren einziger bislang bekannter Wirt der Mensch ist, sind bei den übrigen Salmonellen-Serotypen auch Tiere – Geflügel, Schweine, Rinder, Reptilien u. a. – Träger der Erreger.[biologie-seite.de]
Geschlechtsverteilung
Altersverteilung

Pathophysiologie

  • Choleratoxin ( Exotoxin ) Infektionsweg Meist über fäkal kontaminierte Nahrung oder Wasser Seltener fäkal-oral von Mensch zu Mensch Nach abgelaufener Infektion können die Erreger noch über Wochen ausgeschieden werden, selten finden sich Dauerausscheider Pathophysiologie[amboss.com]

Quellen

Artikel

  1. Popoff MY, Bockemühl J, Brenner FW. Supplement 1999 (no. 43) to the Kauffmann-White scheme. Res Microbiol. 2000 Dec;151(10):893-896.
  2. Behravesh CB, Ferraro A, Deasy M 3rd, et al, and the Salmonella Schwarzengrund Outbreak Investigation Team. Human Salmonella infections linked to contaminated dry dog and cat food, 2006-2008. Pediatrics. 2010 Sep;126(3):477-483.
  3. Jones TF, Ingram LA, Fullerton KE, et al. A case-control study of the epidemiology of sporadic Salmonella infection in infants. Pediatrics. 2006 Dec;118(6):2380-2387.
  4. Bavishi C, Dupont HL. Systematic review: the use of proton pump inhibitors and increased susceptibility to enteric infection. Aliment Pharmacol Ther. 2011 Dec;34(11-12):1269-1281.
  5. Humphries RM, Linscott AJ. Laboratory diagnosis of bacterial gastroenteritis. Clin Microbiol Rev. 2015 Jan;28(1):3-31.
  6. Shimoni Z, Pitlik S, Leibovici L, et al. Nontyphoid Salmonella bacteremia: age-related differences in clinical presentation, bacteriology, and outcome. Clin Infect Dis. 1999 Apr;28(4):822-827.
  7. Feasey NA, Dougan G, Kingsley RA, Heyderman RS, Gordon MA. Invasive non-typhoidal salmonella disease: an emerging and neglected tropical disease in Africa. Lancet. 2012;379:2489–2499.
  8. Crump JA, Luby SP, Mintz ED. The global burden of typhoid fever. Bull World Health Organ. 2004 May;82(5):346-353.
  9. Buchan BW, Olson WJ, Pezewski M, et al. Clinical evaluation of a real-time PCR assay for identification of Salmonella, Shigella, Campylobacter (Campylobacter jejuni and C. coli), and shiga toxin-producing Escherichia coli isolates in stool specimens. J Clin Microbiol. 2013 Dec;51(12):4001-4007.
  10. Wessels E, Rusman LG, van Bussel MJ, Claas EC. Added value of multiplex Luminex Gastrointestinal Pathogen Panel (xTAG® GPP) testing in the diagnosis of infectious gastroenteritis. Clin Microbiol Infect. 2014 Mar;20(3):O182-O187.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2018-06-21 15:49