Edit concept Question Editor Create issue ticket

Tympanoplastik

Trommelfellplastik


Symptome

  • Symptome Durch die Beschädigung von Trommelfell, Hammer, Amboss oder Steigbügel kommt es zu (Mittelohr-) Schwerhörigkeit unterschiedlichen Ausmaßes. Bei einem Loch im Trommelfell kann Ausfluss bestehen.[chirurgie-portal.de]
  • :) Vielleicht gibt es unter euch den einen oder anderen, dessen Ohr sich leider nicht mehr selbst reinigen kann und der seine Symptome vergleichen möchte.[tympanoplastik.blogspot.com]
  • Fragen Sie Ihren Arzt nach Tympanoplastik Nach der Rückkehr nach Hause, müssen Sie einen Arzt aufsuchen,, Wenn folgende Symptome: Anzeichen einer Infektion, einschließlich Fieber und Schüttelfrost; Die Erhöhung der Menge der zugeteilten Flüssigkeit oder[omedicine.info]
Vertigo
  • Mögliche Komplikationen Ertaubung eingeschränkte Tauchfähigkeit und Flugfähigkeit Schädigung des Gesichtsnerven Geschmacksveränderungen Hörverschlechterung keine Hörverbesserung Nachoperationen Ohrgeräusche Otorrhö Schwindel (Vertigo) Schmerzen Transplantatabstoßung[hno-minden.de]
  • Komplikationsmöglichkeiten und Risiken In der Regel kurzzeitiger Wundschmerz; leichte und unbedenkliche Nachblutung fortbestehendes Ohrenlaufen; vorübergehendes oder anhaltendes Ohrensausen ( Tinnitus ); vorübergehender oder anhaltender Schwindel ( Vertigo[de.wikipedia.org]
  • Beweglichkeit der Gesichtsmuskulatur zuständig ist Geschmacksveränderungen durch Schädigung der Chorda tympani (Geschmacksnerv) Hörverschlechterung keine Hörverbesserung Keloidbildung an der Ohrmuschel Nachoperationen Ohrgeräusche Otorrhö Schwindel (Vertigo[gesundheits-lexikon.com]
Schwindelgefühl
  • Komplikationen Schwindelgefühl, Ohrensausen und Auslauf aus dem Ohr sind in aller Regel nicht dauerhaft. Strukturen im Operationsbereich können bei dem Eingriff beschädigt werden.[chirurgie-portal.de]
  • Da bei Eingriffen am Steigbügel meist auch das Innenohr eröffnet wird, können anfangs Schwindelgefühle auftreten, die in der Regel von selbst bald wieder abklingen.[operieren.de]

Diagnostik

  • Durch verschiedene Untersuchungsmethoden (s. audiologische Diagnostik) können Erkrankungen des Hörorgans erkannt werden und in vielen Fällen Grundlage für eine hörverbessernde Therapie sein.[koeln-hno.com]
  • Schwerpunkte Vorträge zu folgenden Themen: Anatomie des Felsenbeins, Radiologische Diagnostik, Stapeschirurgie, Otitis media, Chirurgie der Mittelohrmissbildung, Cholesteatomchirurgie, Mittelohrchirurgie, Tympanoplastik, Morbus Menière, laterale Schädelbasis[medizin.uni-tuebingen.de]
  • Neben der Diagnostik zum Eingrenzen der Ursache erfolgt in der Regel eine medikamentöse Therapie, oft mit Infusionen unter Einsatz von Corticosteroiden.[niels-stensen-kliniken.de]

Therapie

  • Therapie Konservative Therapie Es kann versucht werden, mit der Gabe von Medikamenten (Antibiotika) oder von Ohrentropfen eine Abheilung der Entzündung zu erreichen.[chirurgie-portal.de]
  • Durch verschiedene Untersuchungsmethoden (s. audiologische Diagnostik) können Erkrankungen des Hörorgans erkannt werden und in vielen Fällen Grundlage für eine hörverbessernde Therapie sein.[koeln-hno.com]
  • Erfolgsraten Chancen Grundsätzlich kann man sagen, dass die Chancen auf eine Hörverbesserung am größten sind, je kleiner der Schaden zu Beginn der Therapie ist.[hno-praxis-muenchen.com]
  • Tilman Keck Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde Vorstand der Abt. für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie Krankenhaus der Elisabethinen GmbH Graz QUELLEN Pschyrembel - Therapie, 4.[gesund.at]

Prognose

  • Prognose In den allermeisten Fällen kann die Entzündung erfolgreich beseitigt werden und die Hörfunktion zu einem gewissen Grad wiederhergestellt werden. Wichtig ist eine gute Belüftung des Mittelohres über die Ohrtrompete.[chirurgie-portal.de]

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!