Edit concept Question Editor Create issue ticket

Vergiftung durch Rizinus-Samen

Rizinvergiftung Ricinus communis Intoxikation

Eine Intoxikation mit Rizinussamen führt zur schweren Gastroenteritis, zu kardiovaskulärem Schock und Multiorganversagen. Diese Effekte werden durch Rizin, ein in Rizinussamen vorkommendes Protein, vermittelt.


Symptome

Rizinussamen enthalten Rizin, ein Protein, das die schweren Symptome auslöst, die sich im Rahmen einer Intoxikation mit Rizinussamen entwickeln [1] [2]. Rizinussamen sind die Samen des Wunderbaums, einem Vertreter der Wolfsmilchgewächse, der vor allem in den Tropen verbreitet ist [3]. Heute können die Samen jedoch auch problemlos über das Internet bezogen werden. Sie werden traditionell zu medizinischen Zwecken eingesetzt [2]. Beim Verzehr von Rizinussamen, insbesondere beim Kauen derselben, wird das giftige Rizin freigesetzt. Vergiftungserscheinungen wurden in Fällen beschrieben, in denen Patienten weniger als einen oder bis zu 30 Samen konsumiert hatten [4].

Im Verlauf einer Vergiftung mit Rizinussamen lässt sich eine akute und eine späte Phase erkennen [2]:

  • Binnen zwei Stunden nach dem Verzehr der giftigen Samen setzt Fieber ein [5] [6]. Weitere Symptome der Akutphase entwickeln sich wenige Stunden später und umfassen vor allem eine Reizung des Mund-Rachen-Raumes und des Gastrointestinaltraktes. Einige Betroffene zeigen deshalb in der klinischen Untersuchung Symptome wie Schwellung von Gesicht und Zunge und Bronchospasmus. Die Patienten klagen zudem über Bauchschmerzen, leiden an Erbrechen und Diarrhoe [1] [7]. Hinzu kommen gastrointestinale Blutungen, was sich in Hämatemesis, Meläna und/oder Hämatochezie zeigt [7].
  • Verzögerte Effekte der Intoxikation lassen sich 2-5 Tage nach dem Konsum der Rizinussamen beobachten. Sie resultieren aus toxischen Effekten auf Leber, Nieren und Nebennieren [2].

Lebensbedrohliche Komplikationen der Intoxikation sind Volumen- und Elektrolytverlust, die zu einem Kreislaufversagen führen können [4], sowie Multiorganversagen und Tod.

Es sei darauf hingewiesen, dass eine Vergiftung mit Rizin nicht nur nach der oralen Aufnahme von Rizinussamen auftreten kann. Rizin selbst wird zuweilen subkutan injiziert, was Kopfschmerzen und allgemeine Schwäche sowie Übelkeit, Magen-Darm-Beschwerden einschließlich gastrointestinaler Hämorrhagien nach sich zieht. Darüber hinaus kann es zur Hypotonie, zu Kreislaufinsuffizienz und Multiorganversagen kommen [1]. Wenn Rizin inhaliert wird, resultiert das zunächst in Husten und Dyspnoe. Diese Patienten mögen auch Symptome einer respiratorischen Insuffizienz zeigen und können ebenfalls versterben [1].

Krampfanfall
  • In schwerwiegenden Fällen kommt es zu Bewußtseinsverminderung, Krampfanfällen, Herzrhythmussrörungen und Tod. Nach Hautkontakt kann es zu Rötung und Juckreiz im Sinne einer allergischen Reaktion kommen.[gizbonn.de]
  • Bei großen Mengen können Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Krampfanfälle und Kreislaufstörungen auftreten. In der Regel reicht nach der Einnahme weniger Beeren eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr.[blog.kidsroom.de]
  • In schwerwiegenden Fällen kam es zudem zu Bewußtseinsverminderung, Krampfanfällen, Herzrhythmussrörungen und Tod. Nach Hautkontakt kann es zu Rötung und Juckreiz an der betreffenden Stelle kommen.[rizinusoel.net]
  • Eine Vergiftung kann sich entweder kardiotoxisch auswirken, das heißt, das Herz bleibt stehen und du bist sofort tot oder neurotoxisch, wodurch es zu Krampfanfällen, Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Angstzuständen, Erbrechen, unkontrolliertem Durchfalle,[motherboard.vice.com]
Husten
  • Wenn Rizin inhaliert wird, resultiert das zunächst in Husten und Dyspnoe. Diese Patienten mögen auch Symptome einer respiratorischen Insuffizienz zeigen und können ebenfalls versterben.[symptoma.com]
  • Vergiftung Zu den möglichen Vergiftungssymptomen gehören: Einnahme: Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen, Leber- und Nierendysfunktion, Tod Inhalation: Husten, Atemstörungen, Gelenkschmerzen, Fieber, Atemnot, Tod Injektion: Schwäche, Muskelschmerzen[pharmawiki.ch]
  • Vergiftete Personen müssen husten, ihnen wird übel, die Gelenke schmerzen und sie bekommen Fieber. Ödeme entstehen in den Lungen. Es kommt zu Atemnot, später kann daraus Atem- und Kreislaufversagen werden und der Vergiftete kann sterben.[web.de]
  • Ein Tee aus den Blättern und Wurzeln soll laut Überlieferungen gegen Husten helfen und den Schleim lösen. Die angedrückten Blätter in Form eines Umschlages sollen gegen Kopfschmerzen helfen. Dazu legt man sie auf den Kopf auf.[kraeuter-verzeichnis.de]
  • Bei einer Rizinvergiftung tritt nach ca. 4 bis 8 Stunden hohes Fieber, Brechdurchfall und Husten auf.[n-tv.de]
Bronchospasmus
  • Einige Betroffene zeigen deshalb in der klinischen Untersuchung Symptome wie Schwellung von Gesicht und Zunge und Bronchospasmus. Die Patienten klagen zudem über Bauchschmerzen, leiden an Erbrechen und Diarrhoe.[symptoma.com]
Magenspülung
  • Der Arzt kann dann entscheiden, ob er eine Magenspülung durchführt oder medizinische Kohle verabreicht. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist ebenfalls von Bedeutung.[digitalefolien.de]
  • Das provozierte Erbrechen, eine Magenspülung oder die Darmentleerung sollte nur der Arzt machen, weil die Speiseröhre verletzt werden könnte.[az-online.de]
  • Allgemeine Therapiemaßnahmen bei akuter Vergiftung: Entfernung des Toxins aus dem Magen-Darm-Trakt durch Magenspülung, Abführmittel und Absorbentien als Primärmaßnahmen.[medizinalpflanzen.de]
  • Im Vordergrund stehen resorptionsvermindernde Maßnahmen (frühstmöglich Aktivkohle , Natriumsulfat ) und Magenspülung . Bei Krämpfen kann auf Benzodiazepine zurückgegriffen werden. Die Möglichkeit der künstlichen Beatmung ist sicherzustellen.[flexikon.doccheck.com]
  • Bei der Magenspülung wurde blutiger Mageninhalt herausgespült. In der Anamnese wurde der Verzehr von 2½ Rizinussamen festgestellt. Die Patientin verstarb innerhalb eines Tages. Am 7.[gifte.de]
Anämie
  • Die wichtigsten Befunde von Blutuntersuchungen sind Anämie und Leukozytose, darüber hinaus metabolische Azidose, Elektrolytstörungen und Hypoglykämie sowie erhöhte Spiegel der Kreatinkinase, Leberenzyme, Bilirubin und Kreatinin.[symptoma.com]
  • Dasselfliegen 107 Beurteilung des Gehalts von Schilddrüse Körperflüssigkeiten und Futter 114 Krankheiten des Lymphapparates und der Milz M STÖBER Hrsg 133 Krankheiten der Kreislauforgane und des Blutes H D GRÜNDER Hrsg 159 Wesen und Ursachen der wichtigsten Anämien[books.google.de]
  • Die ersten Symptome einer Polonium-Vergiftung ähneln dabei einer Nahrungsmittelvergiftung, später kommen Durchfall, eine ausgeprägten Anämie (Blutarmut), Haarausfall und Blutungen aus Nase, Mund und Rektum hinzu.[motherboard.vice.com]
  • Nach einigen Tagen kann die Vergiftung (Rhizinismus) über hämorrhagische Gastroenteritis, Nephritis, hämolytische Anämie und fettige Leberdegeneration sowie anschließendem Organ- und Kreislaufversagen zum Tode führen.[pharmazeutische-zeitung.de]
Bauchschmerz
  • Die Patienten klagen zudem über Bauchschmerzen, leiden an Erbrechen und Diarrhoe. Hinzu kommen gastrointestinale Blutungen, was sich in Hämatemesis, Meläna und/oder Hämatochezie zeigt.[symptoma.com]
  • Erste Symptome einer Vergiftung sind Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfälle, später können Fieber, Leberschädigung und Nierenversagen auftreten. Der Tod tritt durch Kollaps oder Lähmung des Atemzentrums ein.[ihre-hausapotheke.de]
  • . (#144) Erste Symptome einer Vergiftung sind Uebelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfaelle, spaeter koennen Fieber, Leberschaedigung und Nierenversagen auftreten.[catbull.com]
  • Neben allgemeinem Unwohlsein mit Blässe, Fieber und Zittern haben Betroffene oft Bauchschmerzen, Übelkeit und Brechreiz. In schwerwiegenden Fällen kommt es zu Bewußtseinsverminderung, Krampfanfällen, Herzrhythmussrörungen und Tod.[gizbonn.de]
  • Rizinusöl sollte nicht angewandt werden bei einem Darmverschluss, dauernden und unbekannten Bauchschmerzen, Bauchkrämpfen, Übelkeit, Erbrechen , den Anzeichen einer Blinddarmentzündung.[kraeuter-verzeichnis.de]
Diarrhoe
  • Die Patienten klagen zudem über Bauchschmerzen, leiden an Erbrechen und Diarrhoe. Hinzu kommen gastrointestinale Blutungen, was sich in Hämatemesis, Meläna und/oder Hämatochezie zeigt.[symptoma.com]
  • Diarrhoe Exsikkose ), Halsschmerzen, bronchiale Beschwerden, Krämpfe , Mydriasis und Nierenversagen . Der Tod kann durch Atemlähmung eintreten. Des Weiteren besitzt Ricin hämagglutinierende und proteolytische Eigenschaften.[flexikon.doccheck.com]
  • Die Vergiftungssymptome beginnen nach einer Latenzzeit von mehreren Stunden bis Tagen mit Übelkeit, Erbrechen, Diarrhö, Schwäche und Bauchschmerzen sowie Kreislaufbeschwerden wegen des Flüssigkeitsverlusts infolge der Durchfälle.[ptaforum.pharmazeutische-zeitung.de]
Emesis
  • Diese sind Symptome einer schweren Gastroenteritis , Übelkeit , Emesis , Schwächegefühl, Tachykardie , Unterleibsschmerzen, Flüssigkeitsverlust (u.a.[flexikon.doccheck.com]
Meläna
  • Hinzu kommen gastrointestinale Blutungen, was sich in Hämatemesis, Meläna und/oder Hämatochezie zeigt. Verzögerte Effekte der Intoxikation lassen sich 2-5 Tage nach dem Konsum der Rizinussamen beobachten.[symptoma.com]

Diagnostik

Wenn ein Patient mit den oben beschriebenen Symptomen vorstellig wird, sind neben der medizinischen Vorgeschichte unbedingt Angaben zum Konsum von Medikamenten und Lebensmitteln einzuholen. Das klinische Bild ist unspezifisch und auf eine Intoxikation mit Rizinussamen kann bei fehlender Kooperation des Patienten nur dann kurzfristig geschlossen werden, wenn Samenschalen in Erbrochenem oder Stuhl gefunden werden. Entsprechende Proben sind daher unbedingt zu untersuchen.

Besteht der Verdacht auf eine Rizinvergiftung, können spezifische diagnostische Tools zur Anwendung kommen, z.B. zum Nachweis des toxischen Proteins im Urin [8]. Die entsprechenden Verfahren basieren auf unterschiedlichen Techniken, wie auf ELISA oder PCR.

Laboranalysen von Blutproben dienen zum einen der Bestätigung der Diagnose bzw. zum Ausschluss von Differenzialdiagnosen, vor allem aber auch zur bessere Einschätzung des Zustandes des Patienten. Die wichtigsten Befunde von Blutuntersuchungen sind Anämie und Leukozytose [4] [9], darüber hinaus metabolische Azidose, Elektrolytstörungen und Hypoglykämie sowie erhöhte Spiegel der Kreatinkinase, Leberenzyme, Bilirubin und Kreatinin [1] [4] [9] [10]. Koagulationsstudien bieten sich an, wenn die Klinik durch Hämorrhagien geprägt ist.

Gesamtbilirubin erhöht
  • Ferner sind die Leberenzyme SGPT, SGOT und LDH sowie das Gesamtbilirubin erhöht, der Blutzuckerspiegel kann erniedrigt sein. Kein Gegenmittel bekannt Ein Gegenmittel existiert zurzeit nicht.[pharmazeutische-zeitung.de]

Therapie

  • Hautkontakt und Einatmen von ricinhaltigen Stäuben (z.B. bei Arbeiten in einer Rizinusmühle) kann zu allergischen Symptomen führen. 4.3 Therapie Es liegt kein spezifisches Antidot vor, demnach muss die Therapie einer Intoxikation mit Rizinussamen symptomatisch[flexikon.doccheck.com]
  • Erste Hilfe: Bei Vergiftungen oder dem bloßen Verdacht darauf sofort Arzt aufsuchen zwecks Giftentfernung, Applikation von Kohle und gegebenenfalls symptomatischer Therapie. Informationszentrale gegen Vergiftungen NRW Photo: Prof. Dr.[gizbonn.de]
  • Ein Gegengift gibt es nicht Gegen Rizin gibt es weder Medikamente noch eine Therapie. Nur sofortiges Erbrechen hat Vergifteten in seltenen Fällen noch das Leben gerettet.[zeit.de]
  • Die Therapie besteht in einer engmaschigen Überwachung des Elektrolythaushaltes. Nur selten kommt es zu einer Hämolyse, die dann entsprechende Maßnahmen erfordert.[aerzteblatt.de]
  • Therapie: Erste Hilfe: sofort Kohle-Pulvis oder erbrechen lassen, Natriumsulfat.[symptome.ch]

Quellen

Artikel

  1. Moshiri M, Hamid F, Etemad L. Ricin Toxicity: Clinical and Molecular Aspects. Rep Biochem Mol Biol. 2016; 4(2):60-65.
  2. Al-Tamimi FA, Hegazi AE. A case of castor bean poisoning. Sultan Qaboos Univ Med J. 2008; 8(1):83-87.
  3. Ferraz AC, Angelucci ME, Da Costa ML, Batista IR, De Oliveira BH, Da Cunha C. Pharmacological evaluation of ricinine, a central nervous system stimulant isolated from Ricinus communis. Pharmacol Biochem Behav. 1999; 63(3):367-375.
  4. Challoner KR, McCarron MM. Castor bean intoxication. Ann Emerg Med. 1990; 19(10):1177-1183.
  5. Pillay VV, Bhagyanathan PV, Krishnaprasad R, Rajesh RR, Vishnupriya N. Poisoning due to white seed variety of Abrus precatorius. J Assoc Physicians India. 2005; 53:317-319.
  6. Kulkarni ML, Sreekar H, Keshavamurthy KS, Shenoy N. Jatropha curcas-poisoning. Indian J Pediatr. 2005; 72(1):75-76.
  7. Coopman V, De Leeuw M, Cordonnier J, Jacobs W. Suicidal death after injection of a castor bean extract (Ricinus communis L.). Forensic Sci Int. 2009; 189(1-3):e13-20.-
  8. Johnson RC, Lemire SW, Woolfitt AR, et al. Quantification of ricinine in rat and human urine: a biomarker for ricin exposure. J Anal Toxicol. 2005; 29(3):149-155.
  9. Wedin GP, Neal JS, Everson GW, Krenzelok EP. Castor bean poisoning. Am J Emerg Med. 1986; 4(3):259-261.
  10. Balali-Mood M, Moshiri M. Problems of Clinical Diagnosis and Management of a Deliberate Biological Born Disease. J Bioterror Biodef. 2015; 6:e113.

Frage stellen

5000 Zeichen übrig Text Formatierung mit: # Überschrift, **fett**, _kursiv_. Kein HTML Code.
Mit dem Abschicken der Frage stimmen Sie den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
• Verwenden Sie einen aussagekräftigen Titel für Ihre Frage.
• Fragen Sie präzise und führen Sie Alter, Geschlecht, Symptome, Art und Dauer einer Behandlung an.
• Respektieren Sie Ihre Privatsphäre und jene Anderer und geben Sie niemals volle Namen oder Kontaktinformationen ein.
• Unpassende Fragen werden gelöscht.
• In dringenden Fällen suchen Sie einen Arzt oder ein Krankenhaus auf oder wählen den Notruf!
Zuletzt aktualisiert: 2018-06-21 13:16