108 mögliche Ursachen für Leukopenie in USA

  • Daunorubicin

    Leukopenie, Anämie, Thrombopenie. … Mit der Leukopenie tritt auch eine Neutropenie auf. … Hieraus resultiert ein Abfall der Anzahl der Leukozyten (Leukopenie) und der Thrombozyten (Thrombopenie), weniger der Erythrozyten (Anämie).[1]

  • Leukopenie

    Das Gegenteil der Leukopenie ist die Leukozytose. … Als Leukopenie, vollständig Leukozytopenie, (von altgriechisch λευκός leukós „weiß“; altgriechisch κύτος kýtos „Höhlung“, „Gefäß“, „Hülle“ und altgriechisch πενία penía „Armut … [2]

  • Busulfan

    Das Absinken der Lymphozyten (Lymphopenie) im Rahmen der Leukopenie führt auch zu einem vermehrten Auftreten von Virusinfektionen. … Die Leukopenie und insbesondere Neutropenie führen in vielen Fällen zu vermehrtem Auftreten von bakteriellen und mykotischen (Pilze) Infektionen. … Die wichtigste und gegebenenfalls schwerwiegendste Nebenwirkung ist die Myelotoxizität (Toxizität auf das Knochenmark und die Blutbildung) mit nachfolgender Anämie, Leukopenie[3]

  • Influenza
    Leukopenie

    Die Influenza, auch „echte“ Grippe oder Virusgrippe genannt, ist eine durch Viren aus den Gattungen Influenzavirus A oder B ausgelöste Infektionskrankheit bei Menschen. Alltagssprachlich wird die Bezeichnung Grippe häufig auch für grippale Infekte verwendet, bei denen es sich um verschiedene andere, in der Regel…[4]

  • Ceftazidim

    Ebenfalls eher selten treten Blutbildveränderungen wie Thrombozytopenie, Leukopenie oder Eosinophilie auf.[5]

  • Dacarbazin

    Gegenanzeigen sind Schwangerschaft, Stillzeit, Leukopenie und/oder Thrombozytopenie sowie schwerwiegende Leber- oder Nierenerkrankungen. … Häufig kommt es zu Störungen der Blutbildung (Anämie, Leukopenie, Thrombozytopenie, selten einer Panzytopenie), weshalb Blutbild-Kontrollen durchgeführt werden müssen.[6]

  • Diazoxid

    Die wichtigsten unerwünschten Wirkungen von Diazoxid sind Na+- und Wasserretention, Hyperurikämie, Hypertrichose (vor allem bei Kindern), Leukopenie und Thrombopenie, Kopfschmerzen … [7]

  • 6-Mercaptopurin

    Besonders betroffen ist die Blutbildung, wo es zu einer ausgeprägten Zytopenie (Leukopenie, Anämie, Thrombopenie) kommen kann.[8]

  • Procarbazin

    Häufige Nebenwirkungen sind die Entstehung eines Mangel an weißen Blutkörperchen (Leukozyten) und Blutplättchen (Thrombozyten), sogenannten Leukopenien beziehungsweise Thrombozytopenien … [9]

  • Fleckfieber durch Rickettsia tsutsugamushi

    Splenomegalie, Lymphadenopathie und Leukopenie können beobachtet werden.[10]

Weitere Symptome

Referenzen

  1. Daunorubicin, Wikipedia, CC-BY-SA-3.0
  2. Leukopenie, Wikipedia, CC-BY-SA-3.0
  3. Busulfan, Wikipedia, CC-BY-SA-3.0
  4. Influenza, Wikipedia, CC-BY-SA-3.0
  5. Ceftazidim, Wikipedia, CC-BY-SA-3.0
  6. Dacarbazin, Wikipedia, CC-BY-SA-3.0
  7. Diazoxid, Wikipedia, CC-BY-SA-3.0
  8. Mercaptopurin, Wikipedia, CC-BY-SA-3.0
  9. Procarbazin, Wikipedia, CC-BY-SA-3.0
  10. Tsutsugamushi-Fieber, Wikipedia, CC-BY-SA-3.0