Create issue ticket

15 mögliche Ursachen für Monozyten erhöht, Urtikaria pigmentosa

  • Aggressive systemische Mastozytose

    pigmentosa (UP)) Die Urtikaria pigmentosa ist die häufigste Form der Hautmastozytose.[mastozytose.com] Hautmastozytose (CM) - Maculopapulare cutane Mastozytose (MPCM) (früher: Urtikaria pigmentosa (UP)) - Diffuse kutane Mastozytose (DCM) - Mastozytom Systemische Mastozytose[mastozytose.com] […] durch eine Biopsie der typischen Hautveränderungen (Siehe: Diagnose) sowie durch Ausschluss der Systemischen Mastozytose. • Maculopapulare cutane Mastozytose (MPCM) (früher: Urtikaria[mastozytose.com]

  • Urtikaria

    Darüber hinaus gibt es auch urtikariaähnliche Formen wie z.B. die Urtikaria pigmentosa. Genauere Informationen finden sich hier .[allum.de] Angioödem ( D84.1 ) Quincke-Ödem ( T78.3 ) Serumurtikaria ( T80.6 ) Urticaria: gigantea ( T78.3 ) Urticaria: neonatorum ( P83.8 ) Urticaria: papulosa ( L28.2 ) Urticaria: pigmentosa[icd-code.de] Bei einem Patienten können mehrere Formen einer physikalischen Urtikaria vorliegen Die Urticaria pigmentosa ist eine seltene Form, bei der die Zahl der Mastzellen in der Haut[deximed.de]

  • Akute Panmyelose mit Myelofibrose

    Urtikaria pigmentosa, noduläre Urtikaria pigmentosa, plaqueförmige Urtikaria pigmentosa, typische Vitamin K-abhängige Gerinnungsfaktoren, hereditärer kombinierter Mangel[se-atlas.de] […] im PB: / 5x 10 9 /l) oder Monoblasten, Promonozyten bis Monozyten im KM: / 20% der NEZ-positiven Zellen; und ANAE-Positivität oder erhöhte Konzentration an Lysozym in Urin[onkodin.de] Die Eosinophilenzahl im Knochenmark ist in der Regel erhöht, während die Zahl im peripheren Blut gewöhnlich unauffällig ist, auch wenn sich wie bei dem vorliegenden Patienten[sysmex.ch]

  • Aleukämische Leukämie

    pigmentosa (UP)) Die Urtikaria pigmentosa ist die häufigste Form der Hautmastozytose.[mastozytose.com] Die Eosinophilenzahl im Knochenmark ist in der Regel erhöht, während die Zahl im peripheren Blut gewöhnlich unauffällig ist, auch wenn sich wie bei dem vorliegenden Patienten[sysmex.ch] Hautmastozytose (CM) - Maculopapulare cutane Mastozytose (MPCM) (früher: Urtikaria pigmentosa (UP)) - Diffuse kutane Mastozytose (DCM) - Mastozytom Systemische Mastozytose[mastozytose.com]

  • Leichtketten- und Schwerketten-Speicherkrankheit

    Urtikaria pigmentosa, noduläre Urtikaria pigmentosa, plaqueförmige Urtikaria pigmentosa, typische Vitamin K-abhängige Gerinnungsfaktoren, hereditärer kombinierter Mangel[se-atlas.de] Hemmt T-Zell-Aktivierung über den T-Zell-Rezeptor/CD3-Komplex IL-17 IL-17R CD4-positive T-Zellen Fibroblasten, Endothel, Epithel, Makrophagen Erhöhte Zytokinsekretion, begünstigt[eref.thieme.de] Erhöhung von Monozyten und Eosinophilie. Erhöhte IgG-Spiegel. Therapie Antibiotikatherapie und -prophylaxe.[azslide.com]

  • Autosomal-dominante Thrombozytopenie 5

    Urtikaria pigmentosa, noduläre Urtikaria pigmentosa, plaqueförmige Urtikaria pigmentosa, typische Vitamin K-abhängige Gerinnungsfaktoren, hereditärer kombinierter Mangel[se-atlas.de] Die Zahl der Monozyten und eosinophilen Granulozyten ist vermehrt, die Immunglobulinspiegel der betroffenen Patienten sind auf Grund rezidivierender Infektionen stark erhöht[immundefekt.de] Tumor, neuronaler Tumor, oligoastrozytischer Tumor, papillärer, der Pinealisregion Tumor, rhabdoider Tumoren der Meningen Tumoren der kranialen und spinalen Nerven Urticaria pigmentosa[se-atlas.de]

  • Hämolytische Anämie durch genetisch bedingten Enzym-Mangel

    Urtikaria pigmentosa, noduläre Urtikaria pigmentosa, plaqueförmige Urtikaria pigmentosa, typische Vici-Syndrom Vitamin K-abhängige Gerinnungsfaktoren, hereditärer kombinierter[se-atlas.de] Monozyten Die Monozyten sind typische Freßzellen.[leberselbsthilfe.de] Sideroblasten , sideroblastische oder sideroachrestische Anämie), dem Monozyten-Makrophagen-System und in parenchymatösen Organen wie der Leber bei gleichzeitig meist erhöhtem[dictionary.sensagent.com]

  • Adulte idiopathische Neutropenie

    Urtikaria pigmentosa, noduläre Urtikaria pigmentosa, plaqueförmige Urtikaria pigmentosa, typische Vici-Syndrom Vitamin K-abhängige Gerinnungsfaktoren, hereditärer kombinierter[se-atlas.de] Eine Beeinträchtigung der angeborenen Immunität ist mit einer Aktivierung von Monozyten/Makrophagen sowie Neutrophilen verbunden, die sich dann häufig in erhöhter Zahl im[rosenfluh.ch] Pinealisregion Tumor, rhabdoider Tumoren der Meningen Tumoren der kranialen und spinalen Nerven Tumornekrosefaktor-Rezeptor 1-assoziiertes periodisches Fieber-Syndrom Urticaria pigmentosa[se-atlas.de]

  • Stress-Polyzythämie

    (nach Irritationen) Urtikaria (heller Juckreiz, kein Kratzen, nach Reiben besser) Vorkommen/Epidemiologie Pruritus ist das am häufigsten beklagte Symptom in der Dermatologie[enzyklopaedie-dermatologie.de] HIV ), Urämie Monozyten erhöht (Monozytose): chronische bakterielle Infekte (Tuberkulose, Brucellose, bakterielle Endokarditis, Typhus), Malignome (Morbus Hodgkin, Karzinome[gesund.co.at] Seborrhoisches Ekzem des Säuglings Unerwünschte Arzneimittelreaktionen (v.a. urtikarielle oder lichenoide Arzneimittelexantheme; Pruritus nach HAES-Infusionen ) Urticaria pigmentosa[enzyklopaedie-dermatologie.de]

  • Gutartiges Mastozytom

    Diese häufigere Form der Erkrankung tritt meist als Urtikaria pigmentosa auf. Die Symptome sind ähnlich wie bei einer Nesselsucht.[allergie-frei.info] Sie setzen sich zusammen aus Granulozyten (60-70%), Lymphozyten (20-30%) und Monozyten (ca. 5 %), wobei diese Gruppen noch weiter unterteilt werden.[mastozytose.de] WHO Klassifikation der Mastozytose Hautmastozytose (CM) Maculopalulare kutane Mastozytose (MPCM) (früher: Urtikaria pigmentosa (UP)) Diffuse kutane Mastozytose (CDM) Mastozytom[mastocytosis.eu]

Weitere Symptome