16 mögliche Ursachen für Postaurikuläre Lymphadenopathie, Vergrößerte posteriore zervikale Lymphknoten

  • Pfeiffersches Drüsenfieber

    Lymphknoten einher (zervikal, axillär, inguinal).[lecturio.de] Die Tonsillen sind üblicherweise vergrößert, Petechien am weichen Gaumen sind ebenfalls oft vorhanden. [symptoma.com] Die Lymphknoten am Hals sind geschwollen. Die Leber ist gelegentlich schmerzempfindlich und vergrößert.[deximed.de]

  • Rubella
  • Katzenkratzkrankheit

    Nach erfolgter Behandlung oder Abheilung ist ein weiteres Bestehen von vergrößerten Lymphknoten möglich.[flexikon.doccheck.com] Bei stark vergrößerten und eingeschmolzenen Lymphknoten kann die Nadelaspiration angezeigt sein; eine chirurgische Entfernung des Lymphknoten ist hingehen nur selten notwendig[chirurgie-portal.de] In einigen Fällen kommt es zu eitrigen Einschmelzungen der Lymphknoten. Die Lymphknoten können über Wochen vergrößert bleiben.[de.wikipedia.org]

  • Rosai-Dorfman-Syndrom

    So sind die befallenen Lymphknoten deutlich vergrössert und haben einen dilatierten Sinus sowie meist eine fibrotische Kapsel (Abb. 2).[ch.universimed.com] Lymphknoten manifestiert.[link.springer.com] Es zeigt sich eine ausgeprägte, beidseitige Vergrößerung der zervikalen Lymphknoten, die hauptsächlich auf die Verbreiterung der Sinus der Lymphknoten zurückzuführen ist.[de.wikipedia.org]

  • Kawasaki-Syndrom

    Beidseitige nichtexsudative Konjunktivitis Polymorphes, stammbetontes Exanthem Hautschuppung an Finger und Zehenkuppen Zervikale Lymphadenopathie (Lymphknoten  1,5 cm) Rötung[link.springer.com] Die KD ist eine akute Krankheit mit hohem Fieber, Konjunktivitis, Verдnderungen der Mundschleimhaut, Cheilitis, Schwellung der zervikalen Lymphknoten, Exanthem und Rцtung[orpha.net] J Am Coll Cardiol 43: 120-124 Cremer H (1990) Das Kawasaki-Syndrom (Mukokutanes Lymphknoten-Syndrom).[enzyklopaedie-dermatologie.de]

  • Noduläre lymphoide Hyperplasie des Darms

    In histologischen Präparaten finden sich deutlich vergrößerte lymphatische Follikel aus Prolymphozyten oder Lymphozyten, umgeben von kleinen lymphoiden Zellen.[omedicine.info] Befallene Lymphknoten sind vergrößert, markig-weich, weißlich.[de.wikibooks.org] Histologie: Makroskopisch ist die Schilddrüse durch das entzündliche Infiltrat symmetrische vergrößert.[cobocards.com]

  • Autoimmun-lymphoproliferatives Syndrom Typ 3

    Paradoxerweise können interkurrierende Infektionen sowohl zur raschen massiven Vergösserung, wie auch zur Verkleinerung und Rückbildung der Lymphknoten führen [2,4,7].[immundefekt.de] Das charakteristische Manifestationsbild sind wechselnd ausgeprägte, z.T. massive und generalisierte Lymphknotenschwellungen ( 95%), mit zumeist zervikaler und axillärer Lokalisation[immundefekt.de]

  • Lymphoproliferatives Syndrom 1

    So sind die befallenen Lymphknoten deutlich vergrössert und haben einen dilatierten Sinus sowie meist eine fibrotische Kapsel (Abb. 2).[ch.universimed.com] Viele Patienten können mit leicht vergrößerter Milz, Leber und Lymphknoten sowie leichten Autoimmunerscheinungen ein normales Leben führen.[immundefekt.de] 0,6-6 % der Fälle) Blut, blutbildende Organe – Immunsystem (D50-D90) Anämie (Blutarmut) Lymphoproliferatives Syndrom – Erkrankung, die mit Lymphadenopathie (Erkrankung der Lymphknoten[gesundheits-lexikon.com]

  • Lyme-Borreliose

    Die Infektion äußert sich meistens als Erythem , das sich von der Einstichstelle ausgehend vergrößert.[amboss.miamed.de] Meist bildet sich um die Stichstelle herum eine kreisförmige Hautrötung, die nach außen wandert und sich vergrößert – daher der Name Wanderröte.[lifeline.de] Blasenfunktion , ggf. psychopathologische Veränderungen Sonstige Manifestationen Augenbeteiligung in jedem Stadium möglich Konjunktivitis Keratitis Uveitis (anterior, intermedia, posterior[amboss.miamed.de]

  • Primäre HIV-Infektion

    Weitere, bei AIDS gerne vorkommende aber nicht für AIDS typische Erkrankungen sind: Die zervikale Dysplasie bzw.[porst-hamburg.de] Dieses Stadium ist erreicht, wenn mindestens zwei vergrößerte extrainguinale Lymphknoten über die Dauer von 3 Monaten bestehen, oder wenn Fieberschübe unklarer Genese länger[enzyklopaedie-dermatologie.de] NSAR Kortikosteroide Können bei Läsionen im Zentralnervensystem, bei obstruierenden Lymphknoten oder zunehmenden respiratorischen Problemen wirksam sein.[deximed.de]

Weitere Symptome

Ähnliche Symptome