Create issue ticket

220 mögliche Ursachen für T-Negativierung

  • Instabile Angina pectoris

    Bei 46% fanden sich ST-Strecken-Senkungen und bei 36% T-Negativierungen im EKG.[der-arzneimittelbrief.de] […] übergeht) Zwischenstadium (Stadium 2) ST-Strecke senkt sich zunehmend ab T- Inversion ( terminale T-Negativierung ) R-Verlust Ausbildung einer pathologischen Q-Zacke („ Pardee-Q[amboss.miamed.de] Einschränkungen 0 II - normale Aktivität leicht eingeschränkt 5 III - normale Aktivität stark eingeschränkt 9 Dauer der Beschwerden 6 Monate 0 6 Monate 8 Ruhe-EKG: ST-Senkung oder T-Negativierung[med2click.de]

  • Myokardinfarkt

    […] der T-Welle kommt?[medi-learn.de] […] übergeht) Zwischenstadium (Stadium 2) ST-Strecke senkt sich zunehmend ab T- Inversion ( terminale T-Negativierung ) R-Verlust Ausbildung einer pathologischen Q-Zacke („ Pardee-Q[amboss.com] Infarktzeichen können sein: R-Reduktion, ST-Senkungen, gleichschenkelige T-Negativierung, akut aufgetretener Linksschenkelblock. häufigere Form, entspricht meist einem subendokardialen[de.wikibooks.org]

  • Aortenklappenstenose

    Veränderungen im EKG, wie eine T-Negativierung in V 4-6 , sind auf die Linksherzhypertrophie zurückzuführen, können aber auch vollständig fehlen.[lecturio.de] Eine Druckhypertrophie ist durch eine T-Negativierung in den linkspräkordialen Ableitungen V4-V6.[medizin-wissen-online.de] EKG EKG-Veränderungen finden sich bei höhergradigen Stenosen: Linkstyp Linkshypertrophiezeichen (Sokolow-Lyon-Index für Linkshypertrophie: SV1 R V5 oder V6 3,5 mV) T-Negativierung[medical-tribune.de]

  • Kardiomyopathie

    Das EKG ist meist nicht wegweisend und zeigt mitunter Linkshypertrophiezeichen, zum Teil bestehen auch Pseudoinfarktzeichen mit tiefen Q-Zacken und T-Negativierungen [6, 7[wehrmed.de]

  • Perikarditis

    Stadium III : Ab Ende der zweiten bis dritten Woche kommt es zu T-Wellen-Negativierungen.[fokus-ekg.de] Im Zwischenstadium zeigen sich Abflachungen der T-Wellen, denen terminale T-Negativierungen folgen, die sich aber meist komplett zurückbilden.[de.wikipedia.org] Eine ST-Hebung, die konkav aus der aufsteigenden S-Zacke kommt Eine ST-Senkung, die aus der aufsteigenden S-Zacke kommt Eine P-Negativierung Eine T-Negativierung Eine Verbreiterung[lecturio.de]

  • Koronare Herzkrankheit

    Einschränkungen 0 II – normale Aktivität leicht eingeschränkt 5 III – normale Aktivität stark eingeschränkt 9 Dauer der Beschwerden 6 Monate 0 8 Ruhe-EKG: ST-Senkung oder T-Negativierung[flexikon.doccheck.com]

  • Linksventrikuläre Hypertrophie

    ( symmetrische T-Wellen-Negativierung ) und Veränderungen der P-Welle (z.[fokus-ekg.de] Tiefe S- Zacken in V1, V2 Hohe R- Zacken in V5, V6 T- Negativierung in V4 - V6 Sokolow-Lyon-Index: V2 ca. 3 mV V5 ca. 3 mV 6mV Impressum: Ralf Kleindienst Fachkrankenpfleger[grundkurs-ekg.de] S-Zacken kommt es im Rahmen der Hypertrophie auch zu: Verzögerung des oberen Umschlagspunktes Verlängerungen der QRS-Zeit ( 100ms) ST-Strecken-Senkungen (deszendierend)* T-Negativierungen[tugendheim.de]

  • Koronarischämie

    T-Negativierungen in I, aVL; T flach in V5, V6. Q-Zacke isoliert in III (vermutlich lagetypbedingt). Linkslage. R-Aufbau verzögert mit R/S-Umschlag V4/V5.[herzkurven.com]

  • Restriktive Kardiomyopathie

    Schreiber HP Ethische Problemperspektiven technischer Eingriffe in die menschliche Fortpflanzung Swiss Med Forum. 2003;03(13):319-322 Der besondere Fall Giambarba C, Eckstein J T-Negativierungen[medicalforum.ch]

  • Chronisch konstriktive Perikarditis

    […] diagnostischen Abklärung der chronisch konstriktiven Perikarditis sind relevant: hauptsächlich: Klinik , Echokardiographie , CT/MRT Auskultation: leise Herztöne, ev. 3.HT EKG: T-Negativierung[med2click.de] Stadium III : Ab Ende der zweiten bis dritten Woche kommt es zu T-Wellen-Negativierungen.[fokus-ekg.de] Im Zwischenstadium zeigen sich Abflachungen der T-Wellen, denen terminale T-Negativierungen folgen, die sich aber meist komplett zurückbilden.[de.wikipedia.org]

Weitere Symptome